Objectives and Key Results (OKR) als Buzzword und Framework setzt und misst Ziele innerhalb des Unternehmens. Ein Thema ist die effektive Ausrichtung für gemeinsame Ziele, meist ausgelöst durch die Frage, was die Wirkung der Trains oder Teams sein soll und kann als zentrales Element von der Agilität eine hohe Wirkung und Effektivität mit der Unterstützung von OKRs erzeugen. 

Zielsetzung

Seit der Gründung im Jahr 2016 setzen wir auf OKR, um Tätigkeit und Wirkung auf die Strategie und Ziele auszurichten. Trotz kontinuierlichem Adaptieren und Experimentieren ist das Ziel noch nicht vollständig erreicht, jedoch bislang sehr zufriedenstellend. 

Lesetipp: OKR einführen

Aufbau

OKR ist kein Hype und besteht aus zwei Teilen: 

Objectives beschreibt das Qualitative, was erreicht werden soll und was das Ziel ist. Key Results sind der quantitative Teil des OKR und zeigen pro Objective auf, wie diese erreicht werden sollen und gemessen werden können. Die Erfahrung zeigt, dass sich viele Unternehmen, insbesondere Geschäftsleitungen, weniger mit dem Was, welches zur Strategie definiert werden muss, dafür mehr mit dem Wie beschäftigen. OKRs helfen, dass ein bewusster Umgang mit dem Was erreicht und in einer adäquaten Form kommuniziert wird. 

Die Zielsetzung soll ambitioniert sein und die Zielerreichung sollte sich zwischen 70 und 90 Prozent befinden. Kontinuierlich darüber bedeutet, dass die Ziele zu wenig ambitioniert sind, unter 70 Prozent wird diese nicht sanktioniert und die Information zum Hinterfragen genutzt, weshalb die Ziele nicht erreicht werden. 

Lesetipp: Kritik an OKR

Struktur durch zeitliches und hierarchisches herunterbrechen

Objectives werden für das kommende Jahr definiert. Basierend darauf wird quartalsweise der Fokus auf die Objectives und Key Results gelegt. OKR lässt sich hierarchisch herunterbrechen und kann, basierend auf der Unternehmensstrategie, auf der Stufe des gesamten Unternehmens festgelegt werden.
Der Beitrag an die Zielerreichung kann von jedem Bereich oder jeder Abteilung mit Key Results und Objectives definiert werden. Der Prozess lässt sich bis zu den einzelnen Mitarbeitenden fortsetzen. Während das Wie in die Verantwortung von den jeweiligen Mitarbeitenden, Teams und Bereichen gegeben wird, ist das Was übergreifend festgelegt. 
Die Förderung der intrinsischen Motivation geschieht durch die Festlegung des Was, das Wie ist dadurch nicht vorgegeben. 

Persönliche Weiterentwicklung

OKRs werden zur Förderung der Weiterentwicklung der Mitarbeitenden genutzt. Bei der Festlegung der persönlichen OKRs unterstützen Servant Leaders, welche entweder auf einen klaren thematisierten Fokus setzen oder konkret auf ein Ziel des Unternehmens. 

Transparenz

Sämtliche Key Results und Objectives sind für alle transparent ersichtlich und neben dem Was und Wie die größte Umstellung, denn der Kulturwechsel braucht seine Zeit. Zudem sollten sie nicht nur terminiert, sondern grundsätzlich eine hohe Präsenz im Unternehmen haben. OKR dient zur kontinuierlichen Messung und Ausrichtung der Wirkung. 

Wir wollten keine Einführung von einem neuen Tool und haben uns für ein Plugin für Jira (UpRaise) entschieden, da wir im Bereich Tooling noch nicht vollumfänglich zufrieden sind. Die Bedürfnisse sind damit jedoch nur teilweise abgedeckt, positive Erfahrungen mit einem OKR-Tool nehmen wir gerne entgegen. 

Lesetipp: OKR erfolgreich einführen

Coaching

Ein erstes kostenloses Coaching gibt Aufschluss über mögliche Taktiken bei der Einführung von OKR. Hier kann besonders bei der Formulierung und bei der Einführung von OKR geholfen werden. Besonders dies kann Ihnen für den Anfang helfen, dass OKR bei Ihnen im Unternehmen nicht zum Hype verkommen.

Fazit

OKRs sind wirkungsvoll und praktisch, um Strategien sowie die Wirkungen aus Sicht des Unternehmens strukturiert in der Organisation zu verankern. Wichtig ist eine klare Kommunikation an die Mitarbeitenden, welche mit OKR einfach zu realisieren ist.

Lesen Sie meinen großen Übersichtsartikel zu OKR!

Image: eigenes Bild

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Rechtschreibung: Ich führe diesem Blog neben dem Job und schreibe viele Artikel in Bahn/Flugzeug oder nach Feierabend. Ich möchte meine Gedanken und Ansätze als Empfehlungen gerne teilen. Es befinden sich oftmals Tippfehler in den Artikeln und ich bitte um Entschuldigung, dass ich nicht alle korrigieren kann. Aber Sie können mir helfen: Sollten Sie Fehler finden, schreiben Sie mich gerne an! Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Autor

Ich blogge über den Einfluss der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt. Hierzu gebe ich Inhalte aus der Wissenschaft praxisnah wieder und zeige hilfreiche Tipps aus meinen Berufsalltag. Ich bin selbst Führungskraft in einem KMU und Ich habe berufsgeleitend an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management meine Doktorarbeit geschrieben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen