Dominic Lindner

Dominic LindnerHallo, mein Name ist Dominic Lindner (Jahrgang 1989) aus Nürnberg und als Autor dieses Blogs, möchte ich mich kurz vorstellen.

Von 2016 bis 2020 schrieb ich neben dem Beruf meine Dissertation zum Thema: “Auswirkungen der Digitalisierung auf KMU mit wissensintensiven Dienstleistungen“. Leider zieht sich wegen Corona die Verleihung meiner Doktorwürde etwas hin.

Im Rahmen meiner Forschungen, stelle ich die Ergebnisse auf diesem Blog in regelmäßigen Abständen vor und blogge zu weiteren relevanten Themen aus dem Bereich “Agilität”.

Vor dem Beginn meiner Promotion, habe ich Wirtschaftsinformatik im Bachelor sowie im Master an der Universität Erlangen-Nürnberg studiert. Im Master war ich die meiste Zeit über das Erasmus Programm an der Universität Umea in Schweden. Mein privat (und geschäftlich) größter Erfolg war die Gründung und der zeitnahe erfolgreiche Verkauf des Startups “My Möbelstück” im Jahre 2015. Neben meiner Forschung zu agilen Unternehmen, agiere ich zudem als Vorstand des Projektify e.V., der eine Online-Plattform für den An- und Verkauf von Webprojekten betreibt. In dieser Funktion möchte ich einen Beitrag zur digitalen Transformation leisten. Weiterhin berate ich gemeinsam mit drei Kollegen Berufseinsteiger zum Thema Consulting.

Zusätzlich schreibe ich sehr gerne Bücher zum Thema der Digitalisierung. Wenn Sie sich mit mir vernetzen möchten, finden Sie mich natürlich auch bei Xing und LinkedIn.

Externe Promotion am Lehrstuhl für IT-Management

Für meine Promotion befinde ich mich am Lehrstuhl WI3 IT-Management an der Universität Erlangen-Nürnberg. Hier bin ich als externer Doktorand tätig und befasse mich hauptsächlich mit der Forschung. Mein Anspruch ist es, das Thema dauerhaft gemeinsam mit Experten und Praxispartnern voranzutreiben. Informieren Sie sich gerne über den Stand des Projekts und schauen Sie auch auf mein Profil am Lehrstuhl.

Vollzeit im Job

Neben der zeit-intensiven Promotion arbeite ich schon immer seit Abschluss meines Studiums in Vollzeit in der Praxis. Angefangen habe 2015 ich in einer Unternehmensberatung für agile Methoden und habe vorrangig DAX-Konzernen bei der Einführung von Agilität geholfen.

Anschließend (2017) war ich bei einem IT-Outsourcing Unternehmen in Nürnberg & München. Ich war verantwortlich für ein Team aus 12 Mitarbeitern, welche virtuell über drei Standorte nach agilen Methoden für große Kunden arbeiten. Neben der Teamleitung konzentriert sich meine Tätigkeit darauf, den agilen Wandel in meiner Abteilung zu treiben und die Organisationsentwicklung als Stabsstelle zu unterstützen.

Seit Oktober 2019 bin ich Mitglied der Geschäftsleitung bei der OwnCloud GmbH und leite die Abteilung für Projektmanagement, Consulting und Support unseres Produkts. Ich habe außerdem unternehmensweite Aufgabe den digitalen Arbeitsplatz (100% Remote) und die Organisationsentwicklung zu treiben.

Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis

Mir ist es wichtig, nicht den Bezug zur Praxis zu verlieren und das meine eigenen Studien Betreffende, selbst hautnah zu erleben. Das Projekt “agile Unternehmen” ist jedoch kein kommerzielles Projekt im Zusammenhang mit meiner aktuellen Tätigkeit. Mit der Praxistätigkeit beim IT-Dienstleister finanziere ich meinen gesamten Lebensunterhalt, da ich, anders als viele andere Doktoranden, nicht an der Universität arbeite.

Mensch, Sportler und IceHockey-Fan

Oft fragt man sich bei Doktoranden und/oder Unternehmensberatern mit großen Tätigkeitsbereich: “Haben die bei so viel Arbeit eigentlich noch Freizeit?” Die Antwort: Natürlich! Denn ohne Freizeit ist man nicht in der Lage, gute Leistungen für Unternehmen zu erbringen. Privat leistet mir im Sommer Stand Up Paddling auf der Pegnitz einen schönen Ausgleich zu meinen weiteren Tätigkeiten, im Winter trifft man mich häufig bei den IceTigers Nürnberg. Zudem bin ich Mitgestalter und Mitglied einer Fitnesslounge in Nürnberg.

Tauschen Sie sich mit mir aus

CoffeeDie moderne Welt lebt allein vom Austausch. Informationen alleine nützen nichts mehr, wenn man über deren Anwendung nichts weiß. Ich freue mich deshalb jederzeit auf einen regen Austausch mit Ihnen und Anderen zum Thema Agilität und Digitalisierung. Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht oder vernetzen Sie sich mit mir auf Xing oder LinkedIn! Ich bin zudem ständig auf der Suche nach Interview- oder Praxispartnern für Fallstudien zum Thema Agilität außerhalb der IT. Folgen Sie diesem Forschungsprojekt gerne via Twitter, Facebook oder via Newsletter.

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:

Lesen Sie mehr über agile Unternehmen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen