Zu oft lesen Sie Artikel, welche allgemein über die Digitalisierung berichten und gewisse Aspekte als vollkommen wichtig erachten? Sie denken sich jedoch: “Das gilt nicht für meine Branche oder das geht in meinen Unternehmen nicht”. Dabei hat alleine schon Homeoffice kaum eine Bedeutung in der Produktion und Industrie 4.0 in der Wissensarbeit kaum etwas verloren. Es sind also nicht alle Erkenntnisse für jede Branche und Unternehmensart uneingeschränkt übertragbar!

Um diese Lücke zu füllen habe ich mehr als 4000 Literaturquellen zur Digitalisierung analysiert und auf die einzelnen Unternehmensarten und Branchen heruntergebrochen. Dabei habe ich mir 5 große Trends der Digitalisierung genommen und diese für Branchen und Unternehmensarten aufbereitet. Es wird nun ab März 2019 in kurzen Abständen einen Blogartikel pro Unternehmensart und Branche geben.

Nach Fertigstellung möchte ich die Ergebnisse im Verlauf von 2019 mit Experteninterviews der jeweiligen Branchen noch stärker vertiefen. Der Digitalisierungstrendradar wird also noch erweitert. Jeder Artikel hat dabei zur besseren Lesbarkeit die gleiche Struktur: Besonderheiten der Branche und Bedeutung der Trends für die Branche sowie Ausblick. Lesen Sie gerne im Lesetipp mehr über mein Verfahren der Ableitung von generellen auf spezielle Erkenntnisse.

Lesetipp: wissenschaftliche Methodik der Erkenntnisübertragung

Der Digitalisierungstrendradar von agile-unternehmen.de (Einschätzung von Dominic Lindner auf Basis einer Literaturrecherche)

Ab April 2019 werden in kurzen Abständen Artikel zu jeder der einzelnen Branchen und Unternehmensarten kommen. Diese werden hier verlinkt. Sie wollen erinnert werden? Dann melden Sie sich einfach beim Newsletter an. Im folgenden finden Sie die Übersicht:

  • Wissensarbeit
  • Handwerk
  • Produktion
  • Baugewerbe
  • Automobilbranche
  • Finanzbranche
  • Telekommunikation
  • Öffentlicher Dienst
  • Gesundheit- und Versicherungsbranche
  • Logistikbranche
  • Einzelhandelsbranche

Bildquelle: Freepik

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen als auch Männer gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie können dem Blog helfen, indem Sie rechts in der Seitenleiste oder in der Mitte/Ende des Beitrags auf eine Werbeanzeige klicken. Das Forschungsprojekt erhält dadurch einen Euro.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne!

Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen