Der Mittelstand ist bis heute die Geheimwaffe von Deutschland.

Peter Altmaier

Ich habe schon durch meine Promotion für mich die Entscheidung getroffen mich auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bzw. mittelständische Unternehmen (Inhabergeführt) zu fokussieren. Wichtigste Unterschiede zu Großunternehmen sind der Fokus auf oft rasantes Wachstum, geringe Budgets, kurze Entscheidungswege sowie der “Mythos” um den Gründer. Nun fragt man sich am Abend mancher Tage: wo soll ich arbeiten? Wo sind Menschen glücklicher? In KMU oder Großunternehmen?

Lesetipp: Unterschiede KMU und Großunternehmen

Um dies näher zu beleuchten hat das Portal Stepstone 2019 (Q2) über 19.000 Fach- und Führungskräfte aus ganz Deutschland befragt und spannende Ergebnisse durch eine Signifikanzanalyse, also Trennung der Ergebnisse nach Großunternehmen und KMU erhalten. Ich möchte die wichtigsten im Folgenden zusammenfassen.

Lesetipp: Link zur Studie

Fachkräfte sind das Rückgrat von Unternehmen und es gilt diese durch Zufriedenheit im Job zu motivieren und im Unternehmen zu halten. Doch wie zufrieden sind Fachkräfte wirklich aktuell in ihren Jobs? Im folgenden stelle ich die wichtigsten Ergebnisse der Studie aus den Kategorien:

  • Sicherheit/Image,
  • Gehalt/Leistungen,
  • Karriere/Hierarchie,
  • Internationalität und
  • Arbeitsklima vor.

Sicherheit/Image

Laut der Studie haben sich 81 Prozent der befragten Fachkräfte bereits bei einem KMU beworben. Laut der Studie gab jeder zweite an, dass eine Anstellung in einem KMU bevorzugt wird. Nur jeder 10. Befragte strebt eine Karriere in einem Großunternehmen an. Insgesamt fühlen sich über 80% der befragten Fachkräfte, welche in einem KMU arbeiten aktuell sicher und glauben nicht, dass der Arbeitsplatz in Gefahr ist.

Im Fazit scheinen KMU laut der Studie oftmals bei der Arbeitsplatzwahl bevorzugt zu sein.

Gehalt/Zusatzleistungen

Gehalt und Zusatzleistungen werfe ich gerne einen Topf. Oftmals können Zusatzleistungen wie Laptop oder ein Smartphone schon mehr als ein zusätzliches Monatsgehalt ausmachen, da man dieses nicht kaufen muss oder die Möglichkeit für Homeoffice besser sein kann als 5000 Euro zusätzliches Jahresgehalt. Ich möchte im Folgenden beides beleuchten.

Gehalt

Geht es darum, ein möglichst hohes Gehalt zu erzielen, dann punkten große Unternehmen klar gegenüber KMU in der Studie. Im Durchschnitt ist das Gehalt 26% weniger als in Großunternehmen. Laut der Studie haben sich 38% der Befragten schonmal gegen eine Anstellung in einem KMU aufgrund des Gehalts entschieden.

Jedoch kann man auch in kleinen Unternehmen überdurchschnittlich verdienen. Akademiker kommen bei Unternehmen mit maximal 500 Mitarbeitern auf ein Durchschnittseinkommen von 62.200 Euro brutto laut der Studie. Vor allem eine Anstellung in der Führung eines KMU kann Gehälter über 100.000 mit sich bringen. Besonders gut verdienen ebenfalls

  • Vertriebsleiter (82.500 Euro),
  • Senior Consultants (74.500 Euro),
  • Steuerberater (70.000 Euro) oder
  • Vertriebsingenieure (64.000 Euro) in KMU.

Die Gehälter in KMU sind oft 26% geringer als in Großunternehmen, jedoch kann man in einigen Fällen auch in KMU überdurchschnittlich verdienen.

Zusatzleistungen

Oftmals bieten große Unternehmen durch das höhere Budget mehr Sozialleistungen wie betriebliche Altersvorsorge oder einen Kita-Platz an. Während 34 Prozent der Konzern-Angestellten diese Zusatzleistungen bei ihrem Arbeitgeber schätzen, sind bei den Befragten aus dem Mittelstand nur 19 Prozent der Meinung, dass ihr Arbeitgeber mit besonderen Zusatzleistungen hervorsticht. Hierbei wird besonders Homeoffice und Gleitzeit betont.

Der Fokus bei KMU liegt auf nicht-monetären Zusatzleistungen wie z.B Homeoffice. Besondere Zusatzleistungen im monetären Bereich bieten oft Großunternehmen.

Karriere und Hierarchie

38 Prozent aller Befragten, die bei einem KMU angestellt sind, schätzen besonders die flachen Hierarchien in ihrem Unternehmen. In großen Unternehmen sind nur 22 Prozent der Meinung, dass ihr Arbeitgeber mit flachen Hierarchien punktet.

Lesetipp: Karriere in KMU

Auch die Chancen auf eine Beförderung und Aufstieg in in KMU oft deutlich einfacher und schneller. Besonders durch das rasante Wachstum vieler Mittelstandsunternehmen werden schnell Stellen frei. Etwa 20% geben an, dass vor allem die die langfristig wachsende Geschäftsentwicklung an.

Wer sich einen Job mit einen hohen individuellen Gestaltungsspielraum und familiärer Atmosphäre wünscht, ist in KMU oft gut aufgehoben.

Internationalität

Knapp ein Drittel Konzern-Mitarbeiter schätzen vor allem das internationale Umfeld in ihrem Job. Nur jeder fünfte Mitarbeiter eines KMUs findet Internationale Projekte in seinem Job wieder, da KMU oftmals entweder regional oder vollkommen international (z.B. Weltmarktführer) agieren.

KMU agieren oftmals eher regional oder weltweit in kleineren Projekten. Große internationale Projekte sind eher Bestandteil von Großunternehmen.

Arbeitsklima

Bei den großen Unternehmen sprechen in der Studie 23 Prozent von einem guten Arbeitsklima. In KMU schätzen dagegen 45 Prozent die familiäre Atmosphäre und die kurzen Entscheidungswege. Die befragten Fachkräfte bewerten als besondere Vorteile:

  • flexible Arbeitszeiten,
  • kurze Entscheidungswege,
  • Teamspirit,
  • flache Hierarchien,
  • Sinnhaftigkeit und Wirkmächtigkeit sowie
  • hoher individueller Gestaltungsspielraum.

Je besser das eigene Wirken am Endprodukt sichtbar ist, desto leichter ist die eigene Wirksamkeit und Sinnhaftigkeit der Arbeit nachzuvollziehen so die Studie. Oftmals werden in KMU das eigene Wirken am Produkt stärker sichtbar als in Großunternehmen.

Weiterhin wollen Fachkräfte oftmals selbstständige Entscheidungen treffen können und ihre Aufgaben so erledigen, wie sie es für richtig halten. Solche Freiräume sind laut der Befragung oft in KMU deutlich ausgeprägter als in größeren Unternehmen.

Mitarbeiter in KMU schätzen die flexiblen Arbeitszeiten, kurzen Entscheidungswege und die höhere Sinnhaftigkeit der Arbeit.

Fazit

Es gibt in Deutschland knapp 3,4 Mio. kleine und mittlere Unternehmen, welche mit Bewerber mit flachen Hierarchien, Arbeitsatmosphäre und sogar ab und zu mit hohen Gehältern überzeugen können. Mir selbst ist ein großer Handlungsspielraum, Homeoffice, ein Macbook und viel Veränderung sowie die Vereinbarkeit mit meiner nebenberuflichen Promotion wichtig. Das war der Grund wieso ich bis jetzt nur in KMU gearbeitet habe und über diese auch promoviert habe.

Dies ist jetzt meine Meinung und sicher haben Konzerne und Großunternehmen auch spannende Aufgaben/Arbeitsatmosphäre/ Gehälter/etc. Ich glaube, dass am Ende die Entscheidung bei jedem selbst und man dies individuell bewerten muss. Sagen Sie mir im Poll: Wo arbeiten Sie?

Wo arbeiten Sie aktuell?
Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie können dem Blog helfen, indem Sie rechts in der Seitenleiste oder in der Mitte/Ende des Beitrags auf eine Werbeanzeige klicken. Das Forschungsprojekt erhält dadurch einen Euro.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne!

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/erwachsene-pause-gesch%C3%A4ft-caucasian-2449725/

Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen