Karriere ist definiert als ein erfolgreicher Aufstieg im Beruf (Duden) und für viele ein wichtiges Ziel im Leben. Ein wichtiger Baustein ist für viele der Arbeitgeber. Schon lange werden Arbeitgeber durch Ranking wie z.B. Great Place to Work, Trendence, Glasdoor oder Kununu. Eins haben alle Rankings gemeinsam: Sie unterscheiden zwischen Branchen und Unternehmensgrößen wie:

  • Kleinstunternehmen (bis 9 Mitarbeiter)
  • Kleine Unternehmen (bis 49 Mitarbeiter)
  • mittlere Unternehmen (bis 249 Mitarbeiter)
  • große Unternehmen (bis 1999 Mitarbeiter)
  • Großunternehmen/Konzerne (ab 2000 Mitarbeiter)

Ich weis aus eigener Erfahrung, dass die Karriere in kleinen und großen Unternehmen sich maßgeblich unterscheidet. Ich möchte deswegen in diesem Artikel Tipps zur Karriere in grob zwei Unternehmensformen geben:

  • Kleine und mittlere Unternehmen (Mittelstand – bis ca. 499 Mitarbeiter)
  • Großunternehmen und Konzerne (ab 5000 Mitarbeitern)
  • Unternehmen zwischen 500 und 5000 Mitarbeitern sind der sogenannte gehobene Mittelstand und können nicht genau einordnet werden. Sie sind oft eine Mischung aus beiden Kategorien. Schauen Sie dann genau: Welche Prozesse und Teile des Unternehmens sind noch Kategorie 1 und welche schon Kategorie 2.

Ich glaube vor allem aus eigener Erfahrung, dass es einen Unterschied zwischen beiden Größenklassen gibt. Sicher kann man diese auch anders einteilen aber meine Erfahrung sind ungefähr diese zwei Kategorien. Ich gebe Ihnen deswegen Tipps zu beiden Kategorien. Natürlich gibt es noch Startups allerdings möchte ich diese ausklammern.

Lesetipp: Unterschied Konzern und Mittelstand

Karriere im Mittelstand

Mittelständische Unternehmen sind der Motor der deutschen Wirtschaft. Laut des Instituts für Mittelstandsforschung sind 99,5 % (ca. 3,4 Mio.) der deutschen Unternehmen sogenannte kleine und mittlere Unternehmen auch umgangssprachlich bekannt als Mittelstand. Mittelständische Unternehmen beschäftigen rund 58% aller Arbeitnehmer und sind für 60% aller Umsätze in Deutschland verantwortlich.

Zwar sind mittelständische Unternehmen als Eigentümerunternehmen definiert, allerdings soll dies hier nicht unterschieden werden.

Charakteristiken des Mittelstands

Oft sind im Mittelstand die Hierarchien flach und die meist dezentralen Organisationsstrukturen bieten beste Karrierechancen. Durch die oft unbürokratischen Entscheidungswege gibt keine direkten Kriterien für einen Aufstieg. Als Absolvent kann man im Mittelstand oft früh Verantwortung übernehmen und verschiedene Bereiche kennenlernen.

Viele Mittelständische Unternehmen sind Weltmarktführer und setzen auf ein sehr nachhaltiges Wachstum und bieten sehr flexible Arbeitsmodelle im Sinne der Mitarbeiter.

Natürlich gibt es zahlreiche mittelständische Unternehmen weswegen ich mich auf B2B Consulting Unternehmen konzentrieren möchte.

Tipps zum Mittelstand

Der erste Aufstieg führt im Mittelstand in der Regel über das fachliche Können bis hin zum z.B. Senior Consultant. Anschließend übernehmen Sie in der Regel schnell die Verantwortung für einen Kunden und damit auch den Vertrieb oder sie bauen einen Bereich auf. Karriere im Mittelstand bedeutet für mich deswegen Entrepreneurship und Vertrieb. Aufgrund der geringen Mitarbeiterzahl gibt es meist wenig Führungskräfte und keine direkten freien Stellen. Sie müssen sich also selbst einen Bereich aufbauen.

Lesetipp: Senior werden

Gerade für Macher ergeben sich gute Karrierechancen im Mittelstand. Sie müssen etwas bewegen und Eigeninitiative zeigen wie z.B. einen neuen Standort oder Kunden für das Unternehmen aufbauen. Durch die flachen Hierarchien mit kurzen, unbürokratischen Entscheidungswegen stehen Ihnen diese Weg oft schnell offen. Wenn Sie den Aufbau meistern, dann sind Sie schnell in der Hierarchie aufgestiegen. Sie wachsen also mit dem Unternehmen.

Ein wichtiger Faktor des Aufstiegs sind gute persönliche Netzwerke und die Partnerschaften mit anderen Dienstleistern um Ausschreibungen bei Kunden zu gewinnen. Sie müssen oft aufgrund der geringen Größe mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten. Beispielsweise könnten Sie als Dienstleister für CRM Systeme mit einer Management Beratung ein breiteres Portfolio bieten. Es gilt also ein großes Netzwerk außerhalb der Firma zu haben und eine lange Kontaktliste in Xing. Natürlich sollten Sie auch die Mitarbeiter des eigenen Unternehmens gut kennen.

Beachten Sie, dass es wichtig ist, dass der Mittelständler Ihrer Wahl aktuell stark am wachsen und erfolgreich sein sollte, sonst ergeben sich keine Chance für Sie. Schauen Sie sich deswegen um, welcher Mittelständler in Ihrer Region gerad stark aufbaut. Ich erlebe im Mittelstand, dass mit Ende des Wachstums auch die Chancen geringer werden und man tendenziell eher alle 5 Jahre den Job wechselt.

Mein Tipp für Berufserfahrene: Oft kann es sich auch lohnen sich mit Führungserfahrung beim Konzern zu bewerben. Durch die schnell gesammelte Erfahrung im Mittelstand könnte ein attraktiver Wechsel lohnenswert sein.

Zusammenfassung

  • Aufstieg im Mittelstand ist mit den Aufbau eines Kunden oder Bereich verbunden
  • Aufstieg im Mittelstand fordert Macher und Generalisten
  • Aufstieg im Mittelstand bedeutet Vertrieb mit zu übernehmen
  • Aufstieg im Mittelstand fordert externe Kontakte

Karriere im Konzern

Die 30 DAX Konzerne sind der Stolz der deutschen Wirtschaft und speziell unsere Automobilhersteller haben trotz einiger Rückschläge eine Vormachtstellung in der Welt. Es sind die Konzerne, welche:

  • die Autos der Zukunft,
  • Den Schuh von morgen,
  • Die Medizin von morgen gestalten und
  • viele weitere Großprojekte durchführen.

Dabei sind im Mittelstand die Projekte eher kleiner oder unterstützen die Konzerne dabei. Durch die Größe der Konzerne ist es möglich zahlreiche Stellen auszuprobieren ohne das Unternehmen verlassen zu müssen.

Charakteristiken der Konzerne

Konzernen gelten als sehr strukturiert und haben eine große Anzahl an Mitarbeitern. Projekte haben oft große Dimensionen und viele Stakeholder und die Karriere verläuft in Programmen ab. Weiterhin ist das Spezialistentum sehr aufgeprägt. Auch ist internes Know-How der konzernspezifischen Prozesse sehr wichtig.

Man hört oft, dass man im Konzern nur das kleinste Rad sein sollte und leicht untergeht. Karriere scheint in einem solchen Pool für viele nur schwer möglich. Doch sind es Konzerne, welche die Autos der Zukunft bauen und Großprojekte durchführen. Der Mittelstand unterstützt dabei oft als Zulieferer.

Tipps zu Konzernen

Tatsächlich läuft die Karriere im Konzern vollkommen anders ab als beim Mittelstand. Der erste Punkt ist, dass Sie sich nun in einem großen Ökosystem befinden. Konzerne sind oft so groß wie Städte und damit ist auch nicht mehr das Netzwerke oder Messen außerhalb der Firma wichtig, sondern ausschließlich interne Kontakte und Veranstaltungen. So rückt Xing und Kontakt zu Dienstleistern in den Hintergrund, da meist auch ein internes soziales Netzwerk existiert.

Der zweite Punkt ist die Spezialisierung in Form von Konzernerfahrung aber auch auf eine Tätigkeit wie z.B. Scrum Master oder Entwickler für JavaJEE an der Firmeneigenen Middleware wichtig, damit Sie ein klares Tätigkeitsprofil für den Konzern haben. Auch die Kenntnisse von konzernspezifischen Prozessen sind sehr wichtig.

Der dritte Punkt ist, dass durch die Größe auch der Kontakt zum Vorgesetzten oft nicht so eng ist wie im Mittelstand. Es empfiehlt sich deswegen ein echtes Leuchtturmprojekt zu verfolgen. Ein solches Projekt charakterisiert sich dadurch, dass es die absolute Management-Aufmerksamkeit des Vorgesetzten hat. Damit bleiben Sie im Gedächtnis und verschwinden nicht in der Masse.

Lesetipp: Führungskraft werden

Der vierte Punkte ist, dass schon eine Studie der Federal Reserve Bank of New York zeigt, dass man es bis 35 unter die Führungskräfte geschafft haben sollte. Natürlich ist das nicht absolut aber es zeigt sich ein deutlicher Trend ab. Ein Grund ist, dass die Führungskarriere oft in Programmen abläuft, welche größtenteils auf “Young Potentials” ausgelegt sind. In diesem Programmen wird man auf ein Assessment Center vorbereitet und muss sich einige Jahre Zeit nehmen. Die Allianz wickelt das beispielsweise über ein Assistenzprogramm des z.B. Vorstands oder Top-Managers ab. Bei VW wird dies durch eine interne Akademie abgebildet.

Mein Tipp für Berufserfahrene: Falls Sie schon etwas Berufserfahrung im Konzern haben und nicht weiterkommen, kann es sinnvoll sein zum Mittelstand zu wechseln. Ich merke, dass speziell Dienstleister Ihres Konzern Sie gerne zum Teamleiter machen und die Konzernerfahrung schätzen. Auch die Wirtschaftswoche glaubt: Alter Hase statt Greenhorn: Erfahrene Kollegen werden zunehmend wertgeschätzt.

Zusammenfassung

  • Aufstieg im Konzern fordert interne Kontakte und Kenntnisse interner Prozesse
  • Aufstieg im Konzern ist oft mit starker Spezialisierung verbunden
  • Aufstieg im Konzern bedeutet die Politik im Unternehmen zu verstehen
  • Aufstieg im Konzern ist der Teilnahme an einem Trainee Programm für Manager verbunden

Fazit: Was passt für Sie?

Nun gilt es für Sie auszuwählen ob Sie eher zum Mittelstand oder Konzernen passen. Falls Sie Struktur mögen, große Projekte und lieber in einem Unternehmen ein Netzwerk aufbauen wollen, dann sind Sie im Konzern richtig. Sollten Sie eher der Generalist mit einer hohen Startup Spirit sein, dann probieren Sie es mal im Mittelstand. Wo arbeiten Sie lieber? sagen Sie es mir in der kurzen Umfrage.

Wo arbeiten Sie lieber?

Limitierung: Natürlich ist nicht jeder Konzern und auch nicht jeder Mittelständler gleich. Auch ein kleines Unternehmen kann langsam und bürokratisch sein und ein Konzern schnell und wendig. Es gilt für Sie die Entscheidung individuell zu treffen. Ich gebe hier nur meine Erfahrungen wieder.

Bildquelle: Geschäft Foto erstellt von javi_indy – de.freepik.com

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie können dem Blog helfen, indem Sie rechts in der Seitenleiste oder in der Mitte/Ende des Beitrags auf eine Werbeanzeige klicken. Das Forschungsprojekt erhält dadurch einen Euro.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne!

Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen