Erfolg ist definiert als das positive Ergebnis einer Bemühung oder das Erreichen eines gesetzten Ziels (Duden). So gut wie jeder Mensch strebt nach Erfolg. Doch Erfolg ist nicht gleich Erfolg. Ich möchte diesen Artikel deswegen den Thema Erfolg widmen und nach drei Generationen, also drei Arten des Erfolgs aufschlüsseln. Ich gebe in jeder Kategorie ein leicht überspitztes Beispiel zur Veranschaulichung. Vielleicht finden Sie sich in einer Kategorie wieder.

Lesetipp: Generationenmanagement

Beruflich erfolgreich durch Status: Generation X

Die Generation X sind die Geburtenjahrgänge von 1965 bis 1980 und gelten als pflichtbewusst, statusorientiert und fordern eine Trennung von Privat und Berufsleben. Was könnte für diese Generation also Erfolg bedeuten? Studien und die aktuellen Faktenlage zeigt, dass Status und Symbole eine hohe Bedeutung haben.

Stellen Sie sich vor: Sie fahren morgens mit ihren großen Auto zur Arbeit und sind Leiter (Führungskraft) einer Abteilung. Es ist Ihnen sehr wichtig eine Führungskraft zu sein und vor kurzem haben Sie auch ein sehr hohes neues Gehalt bekommen (mehr als der Kollege). Abends Essen Sie gemeinsam in Ihren großen Haus (größer als das vom Nachbarn) gemeinsam mit der Familie.

Ich glaube, dass Status und Wohlstand zum Glück beitragen können und man sich täglich dadurch glücklich fühlen kann. Falls Sie also Status als Glück definieren, dann ist der vertikale Aufstieg das richtige für Sie.

Lesetipp: Führungskraft werden

Beruflich erfolgreich durch Freiheit: Generation Y

Was nützt uns 1 Millionen Euro auf dem Konto, wenn wir die Welt nicht sehen und 80 Stunden pro Woche im Büro sitzen? Die Generation Y träumt von einem freien Leben und flexibler Zeiteinteilung. Ein Stichwort ist New Work: Die Entkopplung von Ort und Zeit der Arbeitsausführung.

Stellen Sie sich vor: Sie arbeiten am Laptop und liegen dabei am Strand in der Hängemätte, surfen in der Mittagspause durch den Malediven oder wohnen ganz normal in Deutschland aber haben keine Probleme einfach mal um 11 Uhr Brunchen zu gehen oder auf den Handwerker im Homeoffice von 9-18 Uhr zu warten?

Erfolg im Beruf bedeutet für die Generation Y die Freiheit eigene Träume zu verwirklichen und flexibel arbeiten zu können. Falls Sie also freie Zeit (Freiheit) als Erfolg definieren, dann sind Sie hier richtig. Wichtig ist dabei, dass Sie fachlich Fit sind.

Lesetipp: Fachlich weiterkommen

Beruflich erfolgreich durch Perfektion: Generation Z

Die Generation Z soll sich wieder mehr zu alten Werten besinnen und sucht nach Perfektion. Ein Treiber davon sind soziale Netzwerke. Öffnen wir Instagram und sehen täglich die perfekten Leben und Mittagessen und Tagesabläufe der anderen, dann kommen wir uns schnell klein vor, wenn wir auf unser Leben schauen. Beruf, Fitness, Besitz und Jobtitel müssen eine perfekte Einheit bilden.

Stellen Sie sich vor: Morgens im Gym, Tagsüber im perfekten Loft Büro und Abends beim schönen Afterwork mit Skyview. Natürlich muss der perfekte Tag auch als Insta-Story online sein.

Erfolg im Beruf bedeutet für die Generation Z ein perfektes Gesamtbild, welches nach außen harmonisch wirkt und sich selbst als High-Performer darstellt. Ich denke, dass trifft erstmal zu aber kann sich noch stark ändern. Die Generation Z ist noch Jung und alles kann sich ändern. Deswegen gebe ich einen Lesetipp zur Findung des beruflichen Themenfelds.

Lesetipp: So finden Sie Ihr berufliches Themenfeld

Fazit

Sie merken: Erfolg ist nicht gleich Erfolg. Ich finde jede Kategorie toll. Ich glaube, dass man für sich selbst wählen muss. Ich selbst ordne mich auf die Generation Y ein: Freiheit ist Erfolg. Wie ist es für Sie? Sagen Sie es mir in der kleinen Umfrage.

Was bedeutet für Sie beruflicher Erfolg?

Bildquelle: Hintergrund Foto erstellt von jcomp – de.freepik.com

HILFE BEI BERUFSSTART ODER JOBWECHSEL ERHALTEN

Sicher können Ihnen diese Tipps im ersten Schritt helfen und Sie in der Karriere weiterbringen. Sollte dies nicht der Fall sein, kann es auch sinnvoll sein den Job zu wechseln. Dabei kann der Austausch mit einem Experten helfen. Ein solcher Experte für Karriere ist Adrian Dada, welcher seit 2004 Menschen mit individuellen Karrierewünschen und neuen beruflichen Perspektiven hilft. Schauen Sie doch mal auf seine Homepage.

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen