Chatsbots sind in aller Munde und könnten die Arbeitswelt in Unternehmen maßgeblich verändern. So bietet der Einsatz von Chatbots eine völlige Revolution im Kundenservice von Unternehmen an. Anderseits könnte dies auch zu massiven Arbeitsplatzverlust führen und ebenfalls zahlreiche Jobprofile wie den Call-Center Agent nicht mehr notwendig machen. Ich möchte im folgenden Artikel die aktuellen und folgenden Möglichkeiten von Chatbots beleuchten.

Klarmobil Chatbot

Als erstes habe ich mir den Chatbot von Klarmobil angeschaut. Laut Angaben des Mobilfunkbetreibers nutzen 1000 Kunden pro Woche den Chatbot und stellen knapp 6 Fragen. Der Bot beantwortet dabei neben den klassischen Kundenberater ein Set aus Standardfragen ähnlich den FAQ.

WetterOnline Chatbot

Einen weiteren tollen Use-Case habe ich bei WetterOnline gefunden. Dort kann ich den Bot spezielle Anweisungen geben. Diese sind z.B. zeige mir jeden morgen das Wetter auf meinem Handy oder zeige mir das Wetter in Berlin. Auch kann ich den Bot fragen rund um das Wetter stellen. Sehr praktisch!

H & M Chatbot

Der Bot von H & M ist im KIK-Messenger verfügbar. Man kann sich dort zu speziellen Fragen rund um das Outfit austauschen oder eben Fragen stellen wie: Was passt zu meinen Stil oder meiner Kleidung. Der Bot stellt mir dabei auch Fragen wie: Wie alt bist du und welchen Stil bevorzugst du?

Maggie Chatbot

Ganz witzig finde ich den Bot von Maggie, welcher mir auf Nachfrage Rezepte und Ideen für meine Ernährung gibt. Dabei kann ich Zutaten nennen oder spezielle Wünsche äußern und der Bot sucht mir etwas passenden raus.

Telekom HR-Chatbot

Die Telekom hat den Bot Katy, was soviel heißt wie Karriere bei T-Systems. Der Bot unterstützt Bewerber bei der Suche nach Informationen zur Unternehmenskultur, Informationen zu Einstiegsmöglichkeiten oder zu Arbeitgeberleistungen. Auch beim Finden der richtigen Stelle hilft der Bot mit Tipps und Tricks.

Chatbots – das sind die Möglichkeiten

Chatbots bieten mittlerweile tolle Mehrwerte für die Nutzer. Das überracht mich da Bots vor einigen Jahren noch kaum ausgereift waren und keine Konversationen möglich warne. Die Unternehmen erhoffen sich damit eine 24/7 Betreuung von Kunden als auch Kostensenkung sowie Verbesserung der Servicezeit.

Laut Gartner sollen die gesamten Investitionen in Chatbots von 680 Millionen auf 2,4 Millarden Dollar steigen (Stichwort Robotic Processing). Aktuell beschränken sich die meisten Chatbots auf einfache Anwendungsfälle und bieten eine Ergänzung neben den Kerngeschäft und den Kundenservice der Unternehmen an. Dies könnte sich allerdings eines Tages ändern. Es bleibt also spannend!

Bildquelle: Pixabay

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie können dem Blog helfen, indem Sie rechts in der Seitenleiste oder in der Mitte/Ende des Beitrags auf eine Werbeanzeige klicken. Das Forschungsprojekt erhält dadurch einen Euro.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne!

Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen