Die Digitalisierung ist in aller Munde und tut vor allem eins: Sie produziert viele Sammelbegriffe oder auch Buzzwords genannt. Diese haben oft eins gemeinsam nämlich die Endung 4.0. Ich wurde in letzter Zeit oft gefragt, was eigentlich diese 4.0 bedeutet und ob es denn auch ein 3.0 gibt, denn auch ich verwende im Blog viele Begriffe mit der Endung 4.0 im Blog wie z.B.

All diese Begriffe habe ich einzeln erklärt und möchte nicht weiter aus diese eingehen. Ich möchte jedoch die Endung 4.0 mal unter die Lupe nehmen und einen Erklärungsversuch liefern.

Was bedeutet 4.0 – ein Erklärungsversuch

Das viernull-Magazin.de sagt dazu: „Web 2.0“ scheint die Urmutter aller „x.0-Kombinationen“ zu sein. Das gilt für allem für Trends, die mit dem Internet zu tun haben. Wir verwenden solche Endungen also schon sehr lange. Für die Industrie 4.0 ist es nach dem Magazin viernull-magazin.de recht einfach zu erklären: „Industrie 4.0“ steht für die „vierte Industrielle Revolution“. Davor muss es also schon drei andere Revolutionen gegeben haben – dies wird von den Schöpfern des Begriffs jedenfalls suggeriert: „Industrie 1.0“ meint die im 18. Jahrhundert beginnende die Ära der Mechanik, „Industrie 2.0“ bezieht sich auf die Ära der Elektronik (20. Jahrhundert) und „Industrie 3.0“ steht nach dieser Logik für die zunehmende Automatisierung der Industrie durch den Einsatz der Office-IT seit den 70er Jahren.

Etwas komplizierter ist es bei der Arbeit 4.0. Hier fand ich von Robert Freund eine Definition:

  • Arbeiten 1.0 bezeichnet die beginnende Industriegesellschaft und die ersten Organisationen von Arbeitern.
  • Arbeiten 2.0 ist die beginnende Massenproduktion und die Anfänge des Wohlfahrtsstaats am Ende des 19. Jahrhunderts.
  • Arbeiten 3.0 umfasst die Zeit der Konsolidierung des Sozialstaats und der Arbeitnehmerrechte auf Grundlage der sozialen Marktwirtschaft.
  • Arbeiten 4.0 wird vernetzter, digitaler und flexibler sein. Wie die zukünftige Arbeitswelt im Einzelnen aussehen wird, ist noch offen. Seit Beginn des 21. Jahrhundert stehen wir vor einem erneuten grundlegenden Wandel der Produktionsweise.

Auch Consulting 4.0 habe ich in meinen Artikel versucht zu definieren und jedoch keine gefunden. Schlichtweg gibt es bei vielen Begriffen oft kein 3.0 oder 2.0 sondern 4.0 meint in diesem Kontext oft einfach die “Digitalisierung von etwas”. Also könnte Consulting 4.0 einfach meinen: Wir digitalisieren Consulting und nennen das 4.0.

Was bedeutet 4.0 – Fazit

Im meinem Fazit ist nicht immer sinnvoll bei jeder Endung 4.0 nach 3.0 oder 2.0 oder 1.0 zu suchen, da dies formal oft nicht immer existiert. Allerdings möchte ich anhand von Arbeit 4.0 und Industrie 4.0 eine Art Guideline machen, wie Begriffe mit der Endung 4.0 eingeordnet werden können.

Die Tabelle zeigt, dass 1.0 oft einfach die Hinzunahme von typischen Geräten ist. So z.B. die Schere für den Friseur oder Consulting 1.0 könnte die typische Face 2 Face Beratung sein. In 2.0 wird die Arbeit dann durch Technik unterstützt wie ein Diktiergerät um Kundengespräche aufzunehmen oder elektronische Rasierapparate für den Friseur.  In 3.0 werden diese durch IT unterstützt wie iPads oder PC’s sowie Software wie z.B. Excel. 4.0 meint anschließend die grundlegende Fähigkeit von Geräten automatisiert Aufgaben abzuarbeiten und sogar intelligent zu interagieren wie z.B. Schachcomputer oder Chatbots im Kundensupport.

Natürlich ist mir klar, dass diese Definition nicht für alle Begriffe gilt, so ist z.B. Web 2.0 wohl nicht mit dieser Definition vereinbar aber wohl Arbeit, Industrie und Consulting 4.0 und sicherlich auch viele weitere Begriffe wie vielleicht Verwaltung 4.0 oder das Unternehmen 4.0 sowie das Haus 4.0. Man kann die Endung wohl an so ziemliches jedes Substantiv anhängen. Ich hoffe jedoch mit diesem Erklärungsversuch eine erste Richtlinie geben zu können.

 Phase Metapher  Erklärung
 1.0  Mechanik  Oft ein Gegenstand oder Service ohne Technologie wie z.B. ein direktes Gespräch mit einem Makler oder eine Kutsche
 2.0 Elektronik Oft die Erweiterung der Gegenstände durch Elektronik wie z.B. Mixer oder das erste Auto bzw. ein Frisieur nutzt einen elektrischen Rasierer
 3.0  IT  Die Ausstattung mit IT wie z.B. iPad oder Software für den Versicherungsmakler oder einem PC am Arbeitsplatz
 4.0  Intelligenz / Automatisierung  Die Digitalisierung und Unterstützung durch intelligenter Technologie wie Puppet zur Konfiguration von Server oder automatische Monitoringsysteme als auch Intelligente Services wie Chatbots.

ERFAHREN SIE MEHR ZUM THEMA 4.0

Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten, können Sie gerne an den Roundtables teilnehmen und relevante Themen mit mir und anderen Experten diskutieren. Oder schreiben Sie in die Kommentare wie Sie mit diesem Trend umgehen. Lesen Sie auch meinen Artikel zu digital Leadership oder Führung im technologischen Wandel. Schauen Sie auch in meine weiteren Buchvorschläge zum digitalen Wandel.

Verwendete Quellen anzeigen

Bildquelle: Designed by Freepik

Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*