Spotify ist mit einem agilen Modell aus Squads in aller Munde. Squads sind lose Gruppen, welche einen bestimmten Zweck haben und agil arbeiten. Jeder Squad hat einen gewählten Squadlead, der die Belange des Teams vertritt. Der Squadlead ist eine „schwache“ fachliche Führungsrolle – laut meiner Erfahrung ist vor allem das fachliche Wissen sehr wichtig. Er ist eine Eskalationsinstanz und berichtet an einen TribeLead, Teamlead oder Abteilungsleiter. Alle Squads verfügen über eine vollwertige IT-Infrastruktur um autonom arbeiten zu können.

Im Zuge meiner Rolle als Berater des Vorstands habe ich für ein Unternehmen ein Modell ausgearbeitet um Squads sinnvoll im Unternehmen bei klassischer Hierachie als auch agilen Abteilungen zu etablieren. Natürlich kann ein agile Coach nun sagen: Das ist ja nicht so gedacht – aber es gilt immer wieder agile Konzepte an die aktuelle Situation – und die ist oft klassische Hierarchie im Unternehmen -anzupassen.

Lesetipp: Was ist das Spotify Modell

Klassische Squads

Ich habe zwei mögliche Konzepte von Squads abgeleitet werden. Konzept 1 sind klassische Squads. Die Squads teilen ein Team vertikal und passen perfekt in jede klassische Hierarchie mit Teamleiter. Der Teamleiter weist ausgewählten Personengruppen ein bestimmtes Thema zu und ernennt einen Squadlead, welcher als Eskalationsinstanz für das Thema und Ansprechpartner für die Mitarbeiter zur Verfügung steht. Er berichtet direkt an den Teamleiter. Nach außen ist er für das Thema vertretungsberichtigt.

Der klassische Squad teilt ein bestehendes Team nach bestehenden Branchen/Kunden oder Technologien in einzelne Untergruppen und ist sehr stabil. Es sollten also Themen gewählt werden, welche in einem Team sind, eher langjährig sind und nicht viel miteinander zu tun haben. Es gilt also folgendes: Die Themen im Squad liegen nah beinander während die Themen der Squads selbst weit voneinander entfernt sind – ähnlich wie bei Clustern. “Die Kernidee eines Clusters ist, dass Objekte im selben Cluster über „ähnliche“ Eigenschaften verfügen und sich von Objekten, die nicht im selben Cluster sind, dadurch unterscheiden” (Quelle Wikipedia).

In diesem Modell berichten die Squadleads an den Teamleiter und sind sozusagen Untergruppen von Teams.

squad 1
Klassische Squads innerhalb eines Teams

Agile Squads

Das zweite Konzept sind agile Squads. Eine Abteilung oder großes Team muss sich dazu nach einem agilen Modell organisieren. So sind Teamleiter direkt für die disziplinarischen Belange der Mitarbeiter zuständig (People Management). Die jeweiligen Squadleads sind in diesem Fall z.B. Product Owner oder Projektleiter und berichten an den Abteilungleiter.

Jeder Squadlead hat eine zugewiesene Gruppe an Mitarbeitern, welche er fachlich führt. Die Organisation der Abteilung und Squadleads erfolgt nach fachlichen Themen. Jeder Squad Lead (Product Owner) ist der Ansprechpartner für ein fachliches Thema und die Mitglieder eines Squads ändern sich deutlich häufiger als bei klassischen Squads.

Der wesentliche Unterschied zu klassischen Squads ist, dass der Squadlead horizontal in der Organisation eingebunden ist und an den Abteilungsleiter berichtet. Er ist außerdem Ansprechpartner für ein Thema und hat diverse Mitarbeiter zur Verfügung während im ersten Modell eher der Teamleiter der Ansprechpartner ist.

Im folgenden zeige ich die Transformation einer Abteilung mit vielen fachlichen Themen. Der Teamlead war eigentlich dauerhaft am Springen und stark überfordert. Hierzu kann es sinnvoll sein die Themen an Produktowner auszulagern, welche fachlich die komplexen Themen verantworten. Der Teamlead übernimmt das Ressourcenmanagement.

squad 2
Agile Squads

Ein weiterer Ansatz kann in einer projektorientierten Abteilung Anwendung finden. Hierzu können die Projekte einfach auf Projektleiter aufgeteilt werden, welche die Verantwortung übernehmen. Vor allem dieses Konzept kann sehr schnell und leicht umgesetzt werden. Wichtig ist nur, dass die Führung auch gemeinsam mit HR auf die Projektleiter teilweise übertragen wird.

squad spotify neu
Agile Squads mit Projektleitern

Fazit

Die beiden gezeigten Modelle helfen, dass Squadkonzepte in eine klassische Organisation etabliert werden können. Natürlich sind diese nicht 100% agil aber eine solch hohe Agilität ist nicht immer sinnvoll und es gilt agile Konzepte wertschöpfend in die klassische Organisation einzuführen um sich iterativ zu verbessern.

Es ist so möglich auch gemeinsam mit der Personalabteilung die Squadmodelle in Stellenanzeigen und auch Organigrammen zu etablieren. Es hilft auf jeden Fall den ersten Schritt abgestimmt mit Teilen des Unternehmens gehen zu können. So bleiben agile Konzepte keine Insellösungen sondern sind offiziell im Unternehmen verankert.

Im Anschluss ist es möglich einen Schritt weiter zu Tribes zu gehen oder einfach den Status zu behalten, da bereits jetzt eine deutlich höhere Flexibilität und auch Agilität im Unternehmen erreicht wird. Wichtig ist es noch die Stelle des Squadleads genau zu definieren und auch den Ernennungsprozess fest zu verankern.

Lesetipp: Spotify in klassischen Unternehmen

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/android-mobil-smartphone-handy-2618093/

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Rechtschreibung: Ich führe diesem Blog neben dem Job und schreibe viele Artikel in Bahn/Flugzeug oder nach Feierabend. Ich möchte meine Gedanken und Ansätze als Empfehlungen gerne teilen. Es befinden sich oftmals Tippfehler in den Artikeln und ich bitte um Entschuldigung, dass ich nicht alle korrigieren kann. Aber Sie können mir helfen: Sollten Sie Fehler finden, schreiben Sie mich gerne an! Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Autor

Ich blogge über den Einfluss der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt. Hierzu gebe ich Inhalte aus der Wissenschaft praxisnah wieder und zeige hilfreiche Tipps aus meinen Berufsalltag. Ich bin selbst Führungskraft in einem KMU und Ich habe berufsgeleitend an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management meine Doktorarbeit geschrieben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen