Das Jahr 2022 ist angebrochen und es steht für neue Chancen und Wege, die offen stehen, ungeachtet der Herausforderungen und Probleme, die Corona nach sich gezogen hat. Die Wirtschaft konsolidiert sich zunehmend und die Krise hat nicht nur Negatives hervorgebracht. Schließlich stehen Krisen allgemein hin nicht nur für Probleme, sondern auch für Veränderungen und neue Chancen. Deutschland galt lange Zeit als rückständig, wenn es um die Digitalisierung ging. So hat die Pandemie für neuen Auftrieb gesorgt und das digitale Leben ins Zentrum der Wirtschaft gerückt. 

Doch welche Trends ergeben sich im Jahr 2022? Welche Risiken und Chancen gehen damit einher? Mehr Informationen folgen im Wissensratgeber, der auf die wichtigsten Fragen eine Antwort liefert. 

 Digitalisierung: Schatten des Erfolgs und Cyberkriminalität 

Der Trend geht eindeutig Richtung Digitalisierung, wie es bereits die Jahre zuvor gewesen war. Viele Sektoren der Wirtschaft werden mithilfe der Digitalisierung an die Ansprüche der Zeit angepasst, um konkurrenzfähig zu bleiben. Gleichzeitig wird die Effizienz im Unternehmen signifikant gesteigert und vorangetrieben. Leider haben auch Cyberkriminelle diesen Trend für sich erkannt. Vor allem Großunternehmen, mit hohen Umsatzgenerierungen, sind ins Visier von Cyberkriminellen gekommen. 

Unglücklicherweise wird sich auch dieser Trend im Jahr 2022 fortsetzen. Mit zunehmenden Voranschreiten der Digitalisierung werden auch Cyberangriffe zunehmen. Deshalb ist es bedeutsam, sich über die Gefahren und Risiken zu informieren, um adäquate Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Ein Virenbefall kann erhebliche Umsatzeinbußen nach sich ziehen und sensible Daten verloren gehen lassen. 

Deshalb ist es wichtig, in Erwägung zu ziehen, eine Cyberversicherung abzuschließen. Auch präventive Maßnahmen sind unerlässlich, um einen Virenbefall vorzubeugen. Diesbezüglich ist es von elementarer Bedeutung, aktuelle Virenschutzprogramme zu haben. Damit einhergehend ist es für Unternehmen wichtig, die Zugriffsrechte zu verwalten und einzuschränken, um Datenmissbrauch durch Dritte zu verhindern. 

 Konkurrenzfähigkeit in Hinblick auf die Digitalisierung 

Wie bereits zu Anfang erwähnt hat die Pandemie die Digitalisierung in Deutschland vorangetrieben. Spätestens jetzt sollten auch Unternehmen, die diesen Themenbereich vernachlässigt haben, aktiv werden. Denn die Konkurrenzfähigkeit steht in Abhängigkeit zur Digitalisierung. Unternehmen, die Prozesse vollautomatisiert haben, haben einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Firmen, wo die Analogie vorherrschend ist. Zudem ändern sich die Ansprüche von Arbeitnehmern. 

Ein Arbeitsplatz gewinn an Attraktivität, wenn er modern und vor allem mit digitalen Innovationen einhergeht. Folglich gilt es, frühzeitig zu reagieren, um für qualifizierte Mitarbeiter lukrativ zu bleiben. Es gibt etwaige Möglichkeiten, die Digitalisierung zu verwirklichen. Zum einen kann das Angebot, in Heimarbeit zu arbeiten, vorteilhaft sein. Andererseits helfen digitale Verwaltungssysteme, die Mitarbeitern zugänglich gemacht werden, den Arbeitsplatz aufzuwerten. 

Eine Unternehmensberatung kann dabei helfen, Schwachstellen ausfindig zu machen. Beratungen können wichtige Impulse vermitteln, um aktuelle Trends zu erkennen. Auf diese Weise verlieren Unternehmen nicht den Anschluss und können sich auf dem Markt behaupten. 

 Paradigmenwechsel in der Wirtschaft: das Thema Nachhaltigkeit 

Nachhaltigkeit betrifft im Grunde alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens, folglich auch das wirtschaftliche Zusammenleben. Dies hat zur Folge, dass das Kaufverhalten von Kunden sich im Wandel der Zeit verändert hat. Damit Unternehmen erfolgreich wirtschaften können, wird es auch im neuen Jahr 2022 unumgänglich sein, in Nachhaltigkeit zu investieren. 

Ein positiver ökologischer Fußabdruck des Unternehmens kommt nicht nur dem Image zugute. Auch die Energieeffizienz kann maximiert werden. Durch die Investition in Photovoltaikanlagen lassen sich die Energiekosten in einer Firma senken, was wiederum die Liquidität des Unternehmens verbessert. 

Des Weiteren wird ein Schlagwort das neue Jahr prägen, nämlich refurbished. Es handelt es sich um Produkte, die in den Verkaufskreislauf zurückgeführt werden, indem Altgeräte instandgesetzt werden. Unternehmen übernehmen hiermit Verantwortung gegenüber der Umwelt und ermöglichen es gleichzeitig, Produkte günstig zu erwerben. 

 Prozessoptimierung: Automatisierung mithilfe von digitalen Lösungsansätzen 

Ein Hauptvorteil der Digitalisierung ist es, personale Ressourcen zu schonen, indem man Prozesse automatisiert. Firmen können hiermit erhebliche Kosten einsparen und gleichzeitig die Effizienz steigern. Deshalb zahlt sich die Investition in die Automatisierung in vielerlei Hinsicht aus. Mit softwarebasierten Lösungsansätzen können Unternehmen neue Meilensteine in puncto Umsatz und Reichweite erreichen. Dies lässt sich zum Beispiel mit einem PIM-System realisieren. Auf diese Weise können Unternehmen Produktdaten auf mehreren Plattformen in einem zentralen System verwalten und auf aktuellem Stand halten. 

Der technische Fortschritt hat neue Maßstäbe gesetzt, die Unternehmen für sich nutzen können. Auch in 2022 werden Themen der Automatisierung eine wichtige Rolle einnehmen. Durch Maßnahmen, welche die Automatisierung betreffen, bleiben Unternehmen wirtschaftlich stark. Gerade im heutigen Zeitalter der Digitalisierung ist es von essenzielle Bedeutung, Schritt zu halten. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass ganze Branchen wegbrechen können, die einst als sicher galten. Folglich sollten Firmen vorausschauend bleiben, um auf Veränderungen frühzeitig reagieren zu können. 

 Eine neue Arbeitsphilosophie für neue Wege: New Work 

Es sind nicht nur die Ansprüche von Kunden, die dem Wandel der Zeit unterstehen. Im gleichen Zuge haben sich die Bedürfnisse und Ansprüche von Arbeitnehmern verändert. Ein Begriff, der kennzeichnend für die Veränderung der Arbeitswelt ist, lautet: New Work. Der Begriff wurde in den 1970er erstmals vom Sozialphilosoph Prof. Dr. Frithjof Bergmann ins Leben gerufen. Ein Hauptthema ist, die Anpassung der Arbeitsbedingungen an die menschlichen Bedürfnisse. Arbeit soll mehr sein, als eine Möglichkeit seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Sie soll sinnstiftend sein und einen tieferen Sinn haben.

Firmen stehen auch hier vor neuen Herausforderungen. Glücklicherweise gibt es etwaige Chancen, um New Work in der heutigen Arbeitswelt umzusetzen. Dies können flexible Arbeitszeiten sein, indem Arbeitnehmer digital die Zeit selbst einteilen können. Auch die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten, ist eine Variante, um den Wert eines Arbeitsplatzes zu steigern. 

 Fazit 

In Anbetracht der vielen Trends und Themen, die im neuen Jahr präsent sein werden, ergeben sich für Unternehmen ebenso viele Chancen, neue Maßstäbe zu setzen. Es gibt kein Patentrezept zum Erfolg, weil es spezifische Lösungsansätze gibt, die sich je nach Branche unterscheiden. Wichtig ist, dass Firmen sich mit den Themen vertraut machen, um den Herausforderungen des neuen Jahres konstruktiv entgegenzutreten. 

Bildquelle: eigenes Bild mit Upload auf Pixabay

Genderhinweis: Seit Anfang 2022 achte ich darauf, dass ich immer genderneutrale Formulierungen verwende. Voe 2022 habe ich zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Rechtschreibung: Ich führe diesem Blog neben dem Job und schreibe viele Artikel in Bahn/Flugzeug oder nach Feierabend. Ich möchte meine Gedanken und Ansätze als Empfehlungen gerne teilen. Es befinden sich oftmals Tippfehler in den Artikeln und ich bitte um Entschuldigung, dass ich nicht alle korrigieren kann. Aber Sie können mir helfen: Sollten Sie Fehler finden, schreiben Sie mich gerne an! Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Autor

Ich blogge über den Einfluss der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt. Hierzu gebe ich Inhalte aus der Wissenschaft praxisnah wieder und zeige hilfreiche Tipps aus meinen Berufsalltag. Ich bin selbst Führungskraft in einem KMU und Ich habe berufsgeleitend an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management meine Doktorarbeit geschrieben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen