Die Kultur eines Teams ist entscheidend für den Erfolg und die Leistungsfähigkeit in der Organisation. Im Zuge einer Umstrukturierung einer Abteilung habe ich mit über 90 Mitarbeitern und 8 Teams Workshops zur Findung der eigenen Vision und Werte gemacht. Diesen möchte ich hier vorstellen und die Slides zum Download anbieten.

Tipp: Download der Slides zum Workshop

Was ist Teamkultur?

Ich verstehe unter Teamkultur die

  • Abläufe,
  • Gewohnheiten,
  • Traditionen,
  • Wissen und
  • Erfahrungen

einer Gruppe von Individuen.

Was sind die Arten von Teamkultur?

Ich glaube, dass es verschiedene Teams im Unternehmen gibt und das auch gute Seiten hat. Auf der einen Seite finden sich Teams, welche eine hohe Orientierung zur Beziehung untereinander haben und denen eigentlich egal ist, welcher Arbeit Sie nachgehen. Sie haben einfach Spaß zusammen. Das ist vor allem bei nicht so spannenden Aufgaben eine super Sache!

Auf der anderen Seite finden sich Teams, welche keine enge Beziehung miteinander haben aber durch das spannende Projekt zusammen arbeiten. Dies sind sogenannte Zweckteams. Da nicht jeder Mitarbeiter mit seinem Kollegen befreundet sein möchte ist dies auch eine wichtige Konstellation. Sie merken das i.d.R. später an den Werten und Leitbildern. Zweckteams schätzen Hilfsbereitschaft und Empathie nicht so hoch ein wie Kuschelteams.

Sind beide Dimensionen gegebenen, dann haben Sie ein echtes High-Performer Team!

Arten von Teamkulturen

Was sind Erfolgsfaktoren von Teamkultur?

Dieser Frage ist auch eine Gruppe bei Google nachgegangen und hat innerhalb von zwei Jahren über 200 Google-Mitarbeiter befragt und mehr als 180 Teams beobachtet. Die Erfolgsfaktoren für eine gute Teamkultur sind:

  • Psychologische Sicherheit (Fehlerkultur)
  • Zuverlässigkeit (aufeinander verlassen können)
  • Struktur und Klarheit (Rollen und Ziele)
  • Bedeutung der Arbeit (Vision, Werte und Leitlinien)
  • Auswirkungen der Arbeit (Value)

In diesem Artikel und Workshop möchte ich mich der “Bedeutung der Arbeit” widmen!

Workshop Teamkultur finden

Es sind die Mitarbeiter, welche eine Teamkultur durch ihr Verhalten sowohl positiv als auch negativ beeinflussen können. Stellen Sie sich vor, dass ein neuer Mitarbeiter mit eher negativem Mindset neu ins Team kommt und plötzlich die Teamkultur kippt oder ein Mitarbeiter mit agilem Mindset ein ganzes Team umkrempelt.

Genau dafür sind Vision, Werte und Leitbilder wichtig, welche ich im Folgenden erkläre.

Agenda des Workshops – Teamkultur finden

Vision finden

An erster Stelle steht die Vision. Sie sagt uns, warum wir jeden Tag zur Arbeit gehen! Sie drückt ein hohes Ziel bzw. einen erstrebenswerten Zustand in der Zukunft aus, ist in möglichst wenige Worte gefasst und wird im Präsens formuliert. Eine Vision ist einfach, utopisch und emotional.

Aufgabe: Lassen Sie den Teilnehmer einen Satz ausarbeiten, welcher einen Zustand beschreibt, der im Unternehmen erreicht werden soll.

Beispiele:

  • Wir liefern was der Kunde morgen braucht!
  • Deine Fachkraft von morgen – schon heute!
  • Wir setzen Ideen in Projekten um!
  • Vorsprung durch Automatisierung!
  • Wir bringen neue Technologien ins Unternehmen!

Werte finden

Stellen Sie sich einmal Folgendes vor: Ein Fußballteam, das lieber feiert als zu trainieren oder ein Arzt, der nicht auf Hygiene achtet? Werte prägen das Verhalten von Teams und bilden die Grundlage für die Zusammenarbeit der Teammitglieder und sind ein zentrales Handlungsfeld für erfolgreiche Teamarbeit.

Aufgabe: Das Team soll 3-5 Werte auswählen, welche absolut wichtig für das Team sind. Beispielsweise ist Qualität generell für jedes Team wichtig. Aber ist es spezifisch für dieses Team einer der Top 5 Werte oder ist Wertschätzung z.B. bei Führungskräften wichtiger?

Beispiele:

  • Beweglichkeit
  • Hilfsbereitschaft
  • Höflichkeit
  • Leistungsbereitschaft
  • Loyalität
  • Respekt
  • Toleranz
  • Verbindlichkeit
  • Wertschätzung

Leitlinien finden

Die Leitlinien unterscheiden sich insofern von der Vision, dass sie keinen Zustand sondern einen Auftrag beschreiben. Sie richten sich eher an Kunden und Kollegen. Stellen Sie sich also vor, dass Sie irgendeine Person im Unternehmen fragen, was sie über Ihr Team denkt: Was würden Sie wollen, dass diese Person sagt und was wollen Sie, dass Kunden über Ihr Team sagen?

Aufgabe: Formulieren Sie 3-5 Leitlinien. Tipp: Zu jedem Wert sollte es eine konkrete Leitlinie geben, z.B. Qualität: Was wir liefern funktioniert auch!

Beispiele:

  • Wir liefern Produkte immer in Zeit und Budget aus!
  • Wir achten auf die Struktur unseres Softwarecodes!
  • Wir sind offen für neue Technologien!
  • Wir dokumentieren unsere Arbeit sauber!
  • Wir bauen Setups nachhaltig für den Betrieb auf!
  • Wir betreiben, was wir bauen!

Fazit und Download

Mir hat der Workshop richtig viel Spaß gemacht und ich habe dafür gesorgt, dass jedes Team die Vision auf ein Banner an die Tür packt sowie ins interne Wiki. Jeder von außen sollte auf die Vision, Werte und Leitbilder der Teams schauen können.

Insgesamt hat sich die Teamkultur nachhaltig verbessert, da jeder bei groben Verstössen durch seine Kollegen auf die Leitbilder hingewiesen wird. Oft höre ich mittlerweile: “Nein! Das entspricht nicht unserem Leitbild!” Übrigens gilt es für die Teamleiter die Leitbilder jährlich neu zu evaluieren, ob sich Werte geändert haben oder neue hinzugekommen sind.

Tipp: Download der Slides zum Workshop

Bildquelle: Geschäft Foto erstellt von rawpixel.com – de.freepik.com

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie können dem Blog helfen, indem Sie rechts in der Seitenleiste oder in der Mitte/Ende des Beitrags auf eine Werbeanzeige klicken. Das Forschungsprojekt erhält dadurch einen Euro.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne!

Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen