“Wir leben in einer VUCA-Welt” hört und liest man in letzter Zeit häufiger. Der Begriff VUCA ist jedoch keinesfalls neu und stammt aus der Zeit des kalten Kriegs. Dort wurde er von der US-Army als Beschreibung der komplexen und “unlogischen” Situation genutzt. Nun scheint dieser Begriff im Zuge der digitalen Transformation wieder Einzug in die Literatur zu finden. Doch was steckt dahinter?

VUCA-Welt

Was bedeutet eigentlich der Begriff “VUCA Welt” und wie ist dieser zu interpretieren? Einen Ansatz habe ich im Blog der Complement gefunden. So steht VUCA (Volatilität, Unsicherheit, Komplexität, Mehrdeutigkeit) für folgendes:

  • V (Volatilität) – bereiten Sie sich auf wilde Zeiten vor. Die Herausforderungen werden unerwartet und unstabil sein und Sie für einen unbestimmbaren Zeitraum beschäftigen.
  • U (Unsicherheit) – kaum Vorhersehbarkeit, kaum Prognostizierbarkeit, Potential für Überraschungen
  • C (Komplexität) – keine trivialen „Kochrezepte“, Umfeld nicht vereinfachbar, nicht standardisierte, unlösbare Herausforderungen (viele Einflussfaktoren, schwierige Abgrenzung)
  • A (Mehrdeutigkeit) – oft schwer, Ursache und Wirkung zu finden – Mehrdeutige Erkenntnisse, typisch: „Alle Fakten liegen auf dem Tisch und was heißt das jetzt?“

Nehmen Sie sich Zeit für eine kurze Frage!

Was bewerten Sie am höchsten?
abstimmen!

Was ist neu in der VUCA Welt?

“Eine VUCA-Welt straft Untätigkeit und Unentschlossenheit brutal ab. Abwarten und die Hände in den Schoß zu legen zahlt sich heute nicht mehr aus, sondern birgt extreme Risiken. Selbst wenn wir nicht sofort aktiv werden, so ist es doch notwendig, das Problem aus mehreren Perspektiven und Blickwinkeln zu betrachten und umgehend an kreativen Lösungen zu arbeiten – und zwar schon dann, wenn das Problem auftaucht”, so das Management Portal. Außerdem stellt das Portal weiterhin fest: „Eine VUCA gewordene Welt produziert aufgrund ihrer Komplexität Mehrdeutigkeiten. Ihre Schnelligkeit führt zu Ungewissheiten. Planung und Vorausschau ist kaum noch möglich.” Ein Treiber hierfür soll laut einiger Quellen die digitale Transformation sein. Doch wie genau sich diese auf die VUCA Welt auswirkt ist noch nicht ausreichend bekannt.

Digitale Transformation

Die digitale Transformation ist in aller Munde. Doch was bedeutet diese Transformation und warum ist diese so “VUCA”? Lübbers sieht die digitale Transformation aus 2 Gesichtspunkten:

  • Digital: Veränderung in der Gesellschaft auf Basis von Technologie
  • Transformation: Prozess mit Anfang und Ende

Eine Veränderung in der Gesellschaft mit einem Anfang sowie einem Ende. Wenn Sie mehr über das Thema wissen wollen, können Sie meinen Artikel zur digitalen Transformation lesen. Dies klingt nun insgesamt auf den ersten Blick nicht so komplex und noch sehr vage formuliert. So bleibt also die Frage, was ist so VUCA? Die Prezi von Lübbers liefert dazu einige Beispiele, welche sich in der Abbildung finden.

digitale Transformation
Die digitale Transformation bringt viele Aspekte und Trends mit sich, welche als “komplex” bewertet werden. (Quelle Lübbers, eingebettet aus Prezi)

So zeigt sich also in der Abbildung, dass die digitale Transformation aus vielen Aspekten besteht und uns Zusammenhänge sowie Auswirkungen nicht richtig bewusst sind. Fehler sind also nicht ausgeschloßen und Verantwortung muss verteilt werden um Komplexität zu reduzieren. Sicherlich zeigt diese Abbildung nur einen Bruchteil der Faktoren, jedoch stellt sich klar heraus, dass es sich um mehr als nur einen “kleinen” Trend handelt.

Und was machen wir jetzt?

Die Frage in der Überschrift stellt wohl den Status Quo von Managern da. Es ist klar, dass wir uns in einer zunehmenden VUCA Welt befinden, aber wie reagieren wir nun auf diese?

Zusammenfassend stellt die Complement folgende Thesen auf:

  • Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert werden.
  • Alles, was vernetzt werden kann, wird vernetzt werden.
  • Alles, was automatisiert werden kann, wird automatisiert werden.

Insgesamt scheinen diese Thesen wohl etwas überspitzt und vor allem Unternehmen werden darauf achten mit “Sinn” und “Verstand” zu digitalisieren. Aber es zeigt wohl klar die Richtung auf, welche ein Unternehmen einschlagen sollte – nämlich den digitalen Wandel.

Auf die Arbeitswelt angewendet, macht es Sinn, sich mit Veränderungen zu arrangieren, in dem man sein Wissen und Können erweitert, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken. Mit Menschen zu reden, anstatt sich ins stille Kämmerlein zurückzuziehen. Über den Tellerrand hinauszuschauen, um Trends zu erspüren (Nicole Willnow).

So ergeben sich erste Handlungsempfehlungen für die digitale Transformation in der VUCA Welt. Einige sind in der unten stehenden Abbildung zu finden. Der Autor hat nach den Kriterien von VUCA spezifische Maßnahmen zugeordnet. Diese könnten als erst Leitlinie verwendet werden und müssen sicher von Unternehmen noch um viele Faktoren ergänzt werden. Aber für einen ersten Diskussionsansatz sind diese definitiv geeignet.

VUCA Welt
Handlungsempfehlungen für die VUCA-Welt (eigene Darstellung)
Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Falls es noch Fragen gibt, können Sie mich gerne anrufen. Hierzu einfach im Buchungssystem nach einen freien Termin schauen. Ich nehme mir jeden Monat einige Stunden Zeit um mit Lesern zu interagieren.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen