Homeoffice und verteilte Teams sind in aller Munde und für viele ist es ein Traum von überall und zu jeder Zeit arbeiten zu können. Was für Mitarbeiter wie ein Traum klingt, ist für viele Führungskräfte der blanke Horror, denn es stellt sich die Frage: Arbeitet dann noch jemand was?

Ein typisches Bild im Kopf einer Führungskraft – Mitarbeiter chillen im Homeoffice

Grundlegend ist meine Erfahrung, dass Mitarbeiter, welche im Büro kaum etwas arbeiten auch Zuhause kaum etwas tun. Dagegen sind fleißige Mitarbeiter auch Zuhause genau so fleißig. Eine aktuelle Studie, welche knapp 30.000 Arbeitnehmer untersucht hat zeigt, dass Mitarbeiter im Homeoffice durchschnittlich 4 Überstunden mehr pro Woche vorweisen als Mitarbeiter im Büro. Die Angst, dass Mitarbeiter nichts tun, scheint also nur im Kopf der Führungskräfte zu existieren?

Aufgabenerledigung im Homeoffice kontrollieren

Selbst bei großer Selbstorganisation und Vertrauen sollte eine Möglichkeit der Kontrolle möglich sein. Dazu müssen Sie zuerst die vorhandene Arbeit sauber in kleine Aufgaben zerteilen. Sie müssen die vorhandene Arbeit so vorbereiten, dass diese mit Methoden wie Scrum und Kanban abgearbeitet werden kann.

Stellen Sie sich das wie das Essen eines Kuchens auf einer Party vor. Niemand wird direkt in den Kuchen beißen wollen, da die Stücke zu groß sind. Sie müssen diesen also in kleine Stücke zerteilen. Anschließend können sich Gäste kleine Stücke nehmen und essen. Sobald diese wieder Hunger haben, essen sie das nächste Stück. Irgendwann ist der Kuchen dann weg. Die letzten Stücke, welche niemand möchte, verteilen Sie dann aktiv auf der Party.

Virtuelle Arbeit ist wie das verteilen eines Kuchens

Im Business bedeutet das, dass Sie Ideen in Projekte unterteilen, welche aus verschiedenen Aufgaben bestehen. Diese sind klar beschrieben und können von den Mitarbeiter abgearbeitet werden. Dies können Sie nun mit Methoden wie Scrum und Kanban visualisieren. Als Führungskraft sehen Sie auf den einen Board immer:

  • Welche Aufgaben sind noch zu tun?
  • Was machen meine Mitarbeiter?
  • Wo werden wir geblockt?
  • Was ist fertig?
Kanban Board mit verschiedenen Spalten

Oben sehen Sie ein Beispiel. Sie sehen auf den Board, dass aktuell drei Aufgaben frei sind und Ihre 4 Mitarbeiter aktuell an Aufgabe 4-7 aktiv arbeiten. Sie könnten sich als Führungskraft um die Abnahme der Aufgaben 10-12 oder die Blocker 8-9 kümmern. Sie sehen: Es wird gearbeitet und niemand ruht sich auf. Mithilfe einer kurzen täglichen Telefonkonferenz sollten Sie gemeinsam mit dem Team das Board besprechen.

Fazit

Sie merken, dass Remote Arbeit nicht schwer ist und die Aufgabenerledigung trotzdem kontrolliert werden kann. Ich arbeite seit mehr als 2 Jahren als Führungskraft für ein virtuelles Team und habe mit diesen Methoden beste Erfahrungen. Ich bin jederzeit zu einer Aussage bereit, was meine Mitarbeiter tun und die Transparenz ist sogar deutlich höher als in Vor-Ort Teams. Grundvoraussetzung ist die Zerteilung und Dokumentation der Arbeit sowie die Visualisierung durch ein virtuelles Board.

Der Traum von Mitarbeitern: Arbeite wo, wann und wie du willst!

Tipp: Lesen Sie mein Buch: KMU im digitalen Wandel bei Springer Gabler oder buchen Sie mich für einen Vortrag.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/illustrations/b%C3%BCro-arbeit-urlaub-erholung-1548297/

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Falls es noch Fragen gibt, können Sie mich gerne anrufen. Hierzu einfach im Buchungssystem nach einen freien Termin schauen. Ich nehme mir jeden Monat einige Stunden Zeit um mit Lesern zu interagieren.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen