Agilität ist ein Mindset und kann oftmals nicht so einfach beschrieben werden. Während ich in vielen anderen Artikeln oftmals auf den eigenen Charakter eines Managers zur authentischen Führung eingegangen bin, möchte ich in diesem Artikel einige eher praktische Tipps geben, welche im Alltag verwendet werden können. Dazu bediene ich mich der Metapher eines Gärtners, damit Sie agile Führung einfacher verstehen können.

Was hat ein Gärtner mit Agilität zu tun?

Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

(Sprichwort aus Sambia)

Als ich neu ins in meine erste disziplinarische Führungsrolle kam, sagte nach einiger Zeit ein Mitarbeiter zu mir: “Ich finde es spannend, dass du dich fast nie ins Tagesgeschäft einmischt, sondern versucht deinen Leuten ein gutes Umfeld zu bieten und eine eine Bühne zu schaffen!” An diesem Tag hatte ich ein spannendes Gespräch mit dem Mitarbeiter und ich erzählte ihn, dass “Gras nicht schneller wächst, wenn man daran zieht!”.

Als ich 2019 den neuen Arbeitsvertrag unterschrieben hatte, hatte ich noch 3 Monate Zeit bis ich starten konnte. Ich habe mir in dieser Zeit ein kleines Indoorgewäschshaus angelegt und mit einem Raspberry PI sowie einigen Sensoren etc. ein IT-Infrastruktur aufgebaut. Mein Ziel war es mich nicht um die Pflanzen direkt zu kümmern, sondern Ihnen durch Technologie einen guten Platz zum wachsen zu geben. Meine Aufgabe besteht darin, dass ich täglich die Technologie und Rahmenbedingungen prüfe und auch den “menschlichen” Kontakt zu den Pflanzen nicht verliere. Ich finde diese Aufgabe als wirklich spannend und habe täglich Parallelen zu agiler Führung mit mir selbst reflektiert.

Nachdem ich beispielsweise mit Licht, Wärme und Wasser eine optimale Umgebung geschaffen habe, bekam ich Ärger mit Schimmel und Trauermücken. Ich habe also durch Gelbsticker und speziellen Sand wieder entgegengewirkt um die Umgebung für ein gutes Wachstum zu gestalten.

Mein Gewächshaus bietet eine Plattform für Pflanzen und wird von Technologie beheizt, bewässert und belichtet. Ich sorge nur dafür, dass alles noch funktioniert.

Was können agile Manager wir vom Gärtner lernen?

Aufgabe von Führung ist es nicht länger genormtes menschliches Arbeitsmaterial gewinnbringend einzusetzen, sondern wie ein Gärtner ein Ökosystem zu schaffen und zu erhalten, in dem die Menschen ihr individuelles Potential entfalten und im Sinne des Zwecks der Organisation einsetzen können. 

Dr. Marcus Raitner

Nun wäre die erste Frage: Was sind die Parallelen zu agiler Führung? Meine aktuellen Erkenntnisse sind folgende:

  • Mitarbeiter wachsen nicht schneller, wenn man daran zieht/Druck macht!
  • Mitarbeiter schätzen eine Bühne und geben dann richtig Gas!
  • Als Manager rückt man in den Hintergrund. Umso weniger man mich braucht, umso besser mache ich meinen Job.
  • Ich muss mich als Abteilungsleiter nicht um das Tagesgeschäft kümmern sondern die Rahmenbedingungen der Abteilung verbessern
  • Micromanagement demotiviert und macht Selbstorganisation schnell kaputt

Als Gärtner weiß ich, dass ich selbst keine Pflanzen hervorbringen kann. Ich kann nur eine Umgebung/Rahmenbedingungen schaffen und aufrechterhalten, in der meine Pflanzen gut wachsen. Konkret: Wie ein Gärtner möchte ich als Manager Mitarbeitern ein gutes Umfeld bieten. Ich habe also nicht damit gestartet, dass ich nicht direkt ins Tagesgeschäft eingestiegen bin und teilweise bis heute nicht weis, was gewisse Projektleiter wirklich im Detail tun. Ich habe mich darum gekümmert, dass saubere Prozesse und Rahmenbedingungen bereit stehen. Beispiele sind:

  • Einführung eines Aufgabentracking-Tools
  • Einführung eines Prozess zur Abrechnung von Projektaufwänden
  • Aufbau der Teamvisionen und Abgrenzung meiner drei Teams
  • Aufbau eines horizontalen Karrieresystem
  • Aufbau von Controlling ohne die Mitarbeiter zu kontrollieren
  • Schnittstellen zu anderen Abteilungen

Sie merken, dass all dies zur Steigerung der Rahmenbedingungen beiträgt. Eine Steigerung der Rahmenbedingungen hilft auch schneller, agiler und flexibler zu werden. Ich habe noch viel zu tun und noch viele Ideen, welche ich nach und nach umsetze. Ich bekomme aktuell sehr gutes Feedback und denke, dass dies eine gute Umsetzung von agiler Führung ist. Was halten Sie vom Vergleich mit einem Gärtner?

Der agile Manager könnte ebenfalls ein Gärtner sein, welcher den Mitarbeitern eine tolle Bühne bietet sich zu entwickeln.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/landwirtschaft-reis-plantage-1807581/

Tipp: Lesen Sie mein Buch: KMU im digitalen Wandel bei Springer Gabler oder buchen Sie mich für einen Vortrag.

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen