Durch die flächendeckende Digitalisierung sind auch die Anforderungen an Computingressourcen stark gestiegen. Dadurch kommt dem Cloud Computing immer mehr Bedeutung zu. Durch die Vielzahl an Daten und Informationen und dem Drang nach schnelleren und flexibleren Lösungen ist auch der Anspruch gestiegen. So wird mittlerweile mehr Speicher, bessere Server und ein höheres Ausmaß an Software, Netzwerkkomponenten und Datenbanken benötigt.

Der Vorteil liegt dabei insbesondere daran, dass der Nutzer nur für den tatsächlich genutzten Cloudservice zahlt. Dadurch haben Unternehmen die Möglichkeit ihre Betriebskosten zu senken. Gleichzeitig können sie eine bedarfsgerechte Skalierung in einer effektiven Infrastruktur realisieren.

Doch wie viele Unternehmen haben diese Chancen bereits erkannt? Und wie hoch ist die aktuelle Nutzungsrate?

Oder anders gefragt:

Wie ist der Status Quo von Cloud Computing in Unternehmen?

Wie aktuelle Statistiken des “Cloud Monitor 2019” von Bitkom zeigen, nutzt bereits knapp Dreiviertel aller Unternehmen Cloud Computing. Damit ist die Verwendung von Cloud Technologien in nur zwei Jahren (2016-2018) um knapp 10 Prozent gestiegen. Damit gibt es immer weniger Verweigerer und immer mehr geplante Nutzungen.

Quelle: Lindner, D., Niebler, P., & Wenzel, M. (2020). Der Weg in die Cloud – Ein Leitfaden für Unternehmer und Entscheider

Doch auch wenn sich Cloud Computing flächendeckend durchzusetzen scheint, so hat sich dennoch die Art der Nutzung und die Formen der Datensicherung in den letzten Jahren verändert. Während 2016 in den ersten Phasen der Annäherung mit Zurückhaltung agiert wurde, hat sich nun mehr Vertraue gebildet. So hat sich die Speicherung unkritischer Daten um 3 Prozentpunkte reduziert, während die Sicherung schätzenswerter von 2016 bis 2018 um zehn Prozent gestiegen ist. Und auch bezüglich geheimer Informationen haben Nutzer das Cloud Computing für sich entdeckt. Hier hat sich die Verwendung sogar in nur zwei Jahren von 19 Prozent auf 33 Prozent und damit um ganze 14 Prozentpunkte erhöht.

Quelle: Lindner, D., Niebler, P., & Wenzel, M. (2020). Der Weg in die Cloud – Ein Leitfaden für Unternehmer und Entscheider

Worin liegen noch immer Probleme bei der Implementierung und Anwendung?

Aber auch wenn das Vertrauen in Cloud Technologien stetig steigt, scheint die Realisierung für manche Unternehmen ein echtes Problem zu sein. Zwar sehnen sich viele Führungsetagen nach mehr Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit und finden in der Auslagerung von Informationen, Daten sowie ganzen Programme auf die Rechner von Internetdienstleistern, die scheinbar optimale Lösung. Gleichzeitig fehlt es aber häufig an einem: qualifiziertem Personal auf Expertenbasis, mit dem sich der Wandel effizient umsetzen ließe. Darin liegen wahrscheinlich auch die Hauptgründe für noch immer knapp 1/5 von Verweigerern sowie der nach wie vor hauptsächlichen Nutzung des Cloud Computing für unkritische Informationen.

Besonders die Tatsache, das das Cloud Computing für den durchschnittlichen Mitarbeiter mit geringem IT-Wissen teilweise nur schwer erschließbar ist, führt oft zu einer minderwertigen Nutzungen, wie beispielsweise in folgender Grafik:

Durch die Implementierung von Cloud Technologien sind zwar oftmals große Teile der Belegschaft bereit diese auch im Arbeitsalltag zu nutzen, gleichzeitig fehlen aber die Ressourcen. Und auch das Hintergrundwissen für eine optimale Anwendung ist nicht immer vorhanden. Dadurch ergeben sich nicht selten schnell chaotische Zustände, bei denen zwar Informationen in die Cloud hochgeladen werden, dahinter aber kein einheitliches System besteht. Dadurch kann das System schnell ineffizient werden und an Flexibilität und Schnelligkeit verlieren. Letztendlich lassen sich Prozesse dadurch nur schlecht skalieren und es entstehen unnötige Kosten.

Fazit

Dennoch sehe ich in der Verwendung des Cloud Computing weitaus mehr Nutzen als Schaden. Natürlich ist das Prinzip von Cloud Technologien nicht für jeden leicht zu verstehen. Gleichzeitig aber überwiegen die Chancen so stark, dass es sich für Unternehmen lohnen kann, anfangs ein wenig mehr zu investieren. Diese Investitionen sollten genutzt werden um sich die richtigen Fachleute für eine gelungene Implementierung an die Seite zu holen.

Darüber hinaus empfehle ich Unternehmen, die bereits Cloud Technologien nutzen, auch weiterhin am Ball zu bleiben. Cloud Computing sollte konsequent genutzt werden. Wie die Statistiken des Bitkom Monitoring zeigen, steigt schließlich das Vertrauen in die Cloud stetig an. Dadurch werden auch immer mehr geheime Daten sicher gespeichert.

Tipp: Lesen Sie mein neues Buch: Der Weg in die Cloud bei Springer Gabler oder buchen Sie mich für einen Vortrag.

Quelle

Lindner, D., Niebler, P., & Wenzel, M. (2020). Der Weg in die Cloud – Ein Leitfaden für Unternehmer und Entscheider. Heidelberg: Springer Gabler.

Noch mehr Infos zum Thema findet sich in folgenden Artikeln:

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Bildquelle: pixabay.com

Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen