Softwaretests sind in der Forschung jenes Gebiet, welches der IT-Entwicklung am nächsten steht. Der Bereich Softwareentwicklung wird außerdem mehr und mehr durch das Scrum Prinzip definiert, was selbstverständlich Auswirkungen auf Test als Managementdisziplin hat. Wie diese Auswirkungen konkret aussehen, möchte ich in diesem Beitrag ein Stück weit beschreiben und in meinen Forschungen dazu noch tiefgründiger nachgehen.

agile testing
Idee von Scrum: ein Prozess über all (eigene Darstellung auf Basis der Idee von Baumgärtner)

Baumgartner et al. (2013, S. 3) zeigen in der oben dargestellten Abbildung, dass Scrum einen Prozess für alle Rollen definiert. Im Bild sieht man, wie dieser eine Prozess die Rollen des Projektleiters, Requirements Engineers und die des Testers in sich vereint. “Test” als Disziplin existiert also eigentlich nicht mehr isoliert von Scrum. Vielmehr wird der Tester ebenso wie die anderen Rollen ein Teil des gesamten agilen Prozesses.

agile test
Die Abbildung  zeigt, wie sich die Aufgaben des Testers in operative Aufgaben, als auch in strategische Aufgaben aufsplittet (eigene Darstellung auf der Idee von aus Baumgartner et al. 2013, S. 101)

In der Darstellung von Baumgartner et al. (2013, S. 101) sehen wir, wie sich die Rolle des neuen, agilen Testers in die Aufgaben des Test-Managers und Testers zu gleichen Teilen aufspaltet. Somit übernimmt eine Person bzw. die agile Abteilung auf der einen Seite operative Aufgaben – zu diesen Aufgaben gehören die Tests an sich, Messungen sowie das Protokollieren und Verfolgen – und auf der anderen Seite auch strategische Aufgaben, wie die Planung, Schätzung und Organisation der Tests.

Agile Test – Die Rolle des Testers im Team

Doch an welcher Stelle müssen wir den Tester aktuell im gesamten Team einordnen? Baumgartner et al. 2013, S.112 liefern in der unteren Darstellung eine Antwort: Der Tester steht in engen Kontakt mit dem Entwicklerteam, das ihn mit Informationen füttert bzw. die sich der Tester durch die Überwachung des Prozesses holt. Ebenfalls steht er in direktem Kontakt zum PO (Product Owner), um die Entwicklung anhand der vom Product Owner gestellten Anforderungen, die diesem wiederum von den Stakeholdern vorgegeben werden, korrekt bewerten zu können. Tester schätzen im Sprint Planning nun ebenfalls den Testaufwand ab und liefern so einen essentiellen Beitrag für das Produkt. Im Rahmen meiner Forschung überprüfe ich diese Ansätze. Baumgartner verdeutlicht in seinen Buch die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Rollen innerhalb von Scrum: Der Tester überprüft die Entwicklung anhand der ihm gegebenen Vorgaben des PO.

In der Praxis zeigt sich ein wachsender Testaufwand im Laufe der jeweiligen Produktentwicklung. Doch dieses Wachstum ist laut Scrum eigentlich nicht förderlich, da der Testaufwand im gesamten Prozess gleichbleibend sein sollte und nicht, wie auf der unteren Abbildung zu sehen, zum Ende hin zunehmen sollte. In ersten Interviews erfahren wir, dass Tester vorarbeiten und die Tests sozusagen vorbereiten und Aufwände schätzen. So war der Testaufwand in den beobachtenden Teams also dennoch über die gesamte Dauer des Prozesses gleich. Die Qualität war außerdem zu Beginn bereits sehr hoch.

agiler tester
Die Abbildung  zeigt den Zuwachs der Tester, bzw. den Zuwachs der Anforderungen an Tests zum Ende der Entwicklung. Ebenso sehen wir, wie das RE stattdessen im Laufe des Prozesses abnimmt. Gemäß Scrum sollte die Anforderung bzw. die Anzahl der Tester über den gesamten Prozess gleich sein (eigene Darstellung angelehnt an die Idee aus Baumgartner et al. 2013, S. 82)

Grundprinzipien von Agile Test

Für diesen Absatz liste ich einige Tipps für den agile Test, welche ich auf Wikipedia gefunden habe und hier zusammenfasse.

    • Schnelles Feedback: 2 Wochen oder weniger
    • Hoher Automatisierungsgrad der Test
    • Geringer Overhead in Form von Testmanagement
    • Auflösung von Testrollen (Testmanager, Analyst, etc.)
    • Auflösung der Teststufen aus dem V-Modell (Unit, Integration, System…)
  • Enge Zusammenarbeit im Team (Feature-Teams, Tester schreibt auch mal Code)
Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Verwendete Quellen anzeigen

Baumgartner, M., Klonk, M., Pichler, H., Seidl, R., & Tanczos, S. (2013). Agile Testing. München: Hanser Verlag.

Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen