Jeder, der in die Berufswelt nach dem Studium einsteigt, hat zumindest einmal kurz die Wunschvorstellung gehegt, als CEO ein hohes Gehalt und immensen Gestaltungsspielraum zu erhalten. 
Doch wie wird man CEO? 

CEO Positionen gibt es nicht an jeder Ecke

Sieht man einmal von den DAX – Vorstandspositionen ab, sind die Chancen auf eine solche Position durchaus im Bereich des Möglichen, wenn denn die essenziellen Rahmendaten passen! Bezüglich der DAX – Positionen hilft ein Vergleich aus dem Fußball. Es gibt nur 18 Mannschaften in der Bundesliga, aber an die 450.000 Trainer! Gut, bei den DAX-Unternehmen gibt es 30 Vorstandsvorsitzende, aber so wirklich wird es dadurch in der Relation nicht besser. 

Vorstand werden: Studium und Gewicht sind entscheidend

Aber, und das ist die anspornende Nachricht, ist auch der CEO eines Unternehmens mit 200 Millionen Umsatz nicht gerade ein Geringverdiener und sein Gestaltungsspielraum dürfte noch größer sein, als in einem von der Börsenaufsicht und dem Aufsichtsrat eng kontrollierten DAX-Konzern.  
Natürlich gibt es den geradlinigen Weg, um CEO zu werden nicht und wenn man Wirtschaftswissenschaft studiert hat, ist nicht die logische Folge Vorstand zu werden.

Weiterhin zeigt eine Studie, dass besonders fitte und Manager*innen ohne „Wohlstandsbauch“ eher in eine CEO Position rücken als Menschen mit Übergewicht.

Zu Obigem passend: Es ist tatsächlich auch heute noch so, dass das gesamte Erscheinungsbild von Kandidaten, die Vorstand werden wollen, bewertet wird und durchaus bei den emotionalen Bewertungskriterien der relevanten Head-Hunter genauso eine Rolle spielt wie bei der ersten Vorstellungsrunde des Kandidaten vor dem Aufsichtsrat.

Der beschleunige digitale Wandel durch COVID-19 verändert die Anforderungen

Aber natürlich gibt es Fakten, die die Chance erhöhen, um diese höchste Stufe der Karriereleiter zu erklimmen.

Vorab eine kleine Begradigung! Einige relevante Erhebungen zum Thema: ‚Wie werde ich Vorstand‘ sind dem Wandel des Jahres 2020 zum Opfer gefallen und sind nur noch als Vergleichstabellen zu gebrauchen für die nun neuen Tendenzen der Anforderungen bedingt durch die COVID-19 Pandemie.

Es zeigte sich, dass ein punktuelles Krisenmanagement gefordert war und von daher waren operative Erfahrungen gefragt. Plötzlich stand der gesamte digitale Bereich auf Platz 1 der Agenda und wohl dem Unternehmen, welches in diesem Sektor verlässliche Fachleute hatte und einen Vorstand, der dieses Thema so verstehen konnte, dass er unfallfreie Entscheidungen traf.

Sofort mussten Mitarbeiter ins Home-Office versetzt und die Arbeitsabläufe entsprechend angepasst werden. Hinzu kam die gesetzliche Verpflichtung, Vorständinnen einzusetzen, welches auch für spezielle Bereiche einen neuen Ansatz brachte. Leider sind jedoch bis dato Frauen aus der sicheren Einfallstür General Management kommend nach wie vor mit der Lupe zu suchen, während in den „Nebenbereichen“, speziell HR, ein Überangebot vorherrscht.

Relevante Erhebungen aus der Covid-19 – Zeit seit 2020 gibt es inzwischen auch. Sie sind teilweise deckungsgleich zu denen der Vor-Covid-19 – Zeit, weisen aber interessante Trends auf, die für den künftigen CEO einer intensiveren Betrachtung wert sein sollten.

Der Weg zum CEO

Abschließend möchte aus viele Artikeln und Studien einige Informationen zusammenfassen:

  • Sollten sie Vorstand werden erfolgt Ihre Berufung um das 50. Lebensjahr.
  • Vorstand werden Akademiker und hier speziell Wirtschaftswissenschaftler. Die Tendenz zu Juristen und Ingenieure ist rückläufig.
  • Um Vorstand zu werden, sollte ein MBA-Abschluss oder eine Promotion erfolgen
  • In den Branchen der IT, Energie und Chemie sind die Frauenquoten bereits stark in der Steigung
  • Bei den neu zu besetzenden Vorständen ab 2020 sind 2/3 der Positionen mit Eigengewächsen besetzt worden. 
  • Vorstand werden ohne Branchenerfahrung ist so gut wie ausgeschlossen! Lediglich bei der Positionierung eines CFO ist dies logischerweise anders.
  • Das Sprungbrett General Management reicht immer noch in mehr als 2/3 der Fälle, um Vorstand zu werden. Überraschenderweise folgt statt des Finanzbereiches nun erstmalig die operative Erfahrung. 
    Auslandserfahrungen sind erwünscht.
  • Der Faktor Familie ist bei der Besetzung von Vorstandspositionen extrem wichtig. Stabile Familienverhältnisse werden erwartet. Optimal ist es, wenn der neue Vorstand Familie mit Kindern hat. 
  • Als CEO einer Tochtergesellschaft oder als Vorstandsmitglied in einem Kernbereich kann man besser Vorstand werden.
  • Unumstößlich ist: Firmentreue zahlt sich aus, vielfältige Erfahrungen ebenfalls, aber zu starkes Jobhopping ist kontraproduktiv. 
  • Vorstand werden geht immer einher mit einer Karriereplanung, die dem Sinne des Wortes wirklich entspricht.

Extern als CEO ausgewählt werden

Knapp 1/3 werden über externe Headhunter oder Kontakte besetzt. Doch wenn Sie keine Kontakte haben, sollten Sie in das Visier eines Headhunter gelangen.

Die Fragestellung lautet nun: wie gelange ich in die Datenbanken oder an ein Abendessen vor dem Selektionsauftrag bei dem relevanten Head-Hunter? Auch hier benötigen Sie oftmals einen Kontakt, welcher Sie an eine elitäre Recruiting Agentur empfehlen kann.

Genderhinweis: Seit Anfang 2022 achte ich darauf, dass ich immer genderneutrale Formulierungen verwende. Voe 2022 habe ich zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Rechtschreibung: Ich führe diesem Blog neben dem Job und schreibe viele Artikel in Bahn/Flugzeug oder nach Feierabend. Ich möchte meine Gedanken und Ansätze als Empfehlungen gerne teilen. Es befinden sich oftmals Tippfehler in den Artikeln und ich bitte um Entschuldigung, dass ich nicht alle korrigieren kann. Aber Sie können mir helfen: Sollten Sie Fehler finden, schreiben Sie mich gerne an! Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Autor

Ich blogge über den Einfluss der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt. Hierzu gebe ich Inhalte aus der Wissenschaft praxisnah wieder und zeige hilfreiche Tipps aus meinen Berufsalltag. Ich bin selbst Führungskraft in einem KMU und Ich habe berufsgeleitend an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management meine Doktorarbeit geschrieben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen