Innovationskultur als treibende Kraft

Wie sieht die Personalwelt von morgen aus? Wie entwickelt sich der künftige Führungsstil? Wie kann man, ein Teil des Ganzen sein, Einfluss nehmen und noch wichtiger wie wird man selbst zur treibenden Kraft? Der entscheidende Faktor für Zukunftsfähigkeit heißt: Innovation.

Im Zeitalter von Digitalisierung und Industrie 4.0 bauen Unternehmen zunehmend auf dieses Alleinstellungsmerkmal. Ein Modewort das aus Wirtschaft und besonders auch aus der Personalführung nicht mehr wegzudenken ist. Einsatz und Anwendung entscheiden im heutigen globalen Wettbewerb mehr denn je über Wettbewerbsfähigkeit, Erfolg beim Kampf um qualifizierte Fachkräfte und dem Bestehen auf dem Weltmarkt. Um diesen Herausforderungen zu trotzen, stellen viele Unternehmen vermehrt gut ausgebildete Talente ein, entwickeln Ideenkampagnen, bilden ganze Innovationsabteilungen mit großzügigem Budget und gelangen trotzdem nicht immer zum gewünschten Erfolg. Das liegt häufig auch an einer mangelhaften Personalführung. Auf der Future of Leadership Initiative Conference 2018 soll genau dies thematisiert werden.

Erfolgreiche Innovationen hängen vor allem auch von der Belegschaft ab

Denn innovatives Denken und Handeln kann nicht per Befehl erreicht werden, Innovation muss von Innen kommen, gefühlt und gelebt werden. Der Aufbau einer Innovationskultur mit Mitarbeitern die selbstständig nach neuen Ideen suchen und gemeinsame innovative Leitgedanken tragen, fördern und aktiv nach vorne bringen, sollte daher das Hauptziel jedes innovativen Unternehmens sein.

Mitarbeiter die unter diesen Rahmenbedingungen arbeiten, entwickeln sich häufig zu so genannten „Intracorporate Entrepreneurs“. Sie agieren als wären sie selbst Unternehmer, statt nur Angestellter und verfolgen mit leidenschaftlichem Engagement innovative Gedanken. „Intrapreneurship“ hat sich zum Schlüssel für Innovation entwickelt.

Eine Innovationskultur schaffen – aber wie?

Das Fundament einer guten Innovationskultur setzt sich laut der Future of Leadership Initiative vor allem aus den vier Teilbereichen Individuum, Team, Organisation und Gesellschaft zusammen.

Innovationskultur
Die 4 Level einer Innovationskultur (Quelle:Future of Leadership Initiative)

Wie aber schafft man die richtigen Rahmenbedingungen dafür? Wer setzt die Maßstäbe und welche Ambitionen sollen überhaupt verfolgt werden? Zur Beantwortung dieser Fragen bedarf es einer effizienten Innovationsstrategie.

  1. Genaue Zielvereinbarungen

Ohne Erwartungen, Maßnahmen und Resolutionen können keine Ziele gesteckt werden und ohne Konzept führt auch keine Innovation zu Erfolg.

  1. Innovationskompetenz

Sachkundiges Personal ist das Fundament jedes innovativen Leitgedankens. Nur wenn die Belegschaft einen hohen Bildungsgrad aufweist, können auch neue Ideenfelder erschlossen werden.

  1. Rolemodel

„Learning by watching“ hat innerhalb jeder Innovationskultur einen bedeutenden Stellenwert. Ambitionierte Führungskräfte übertragen ihren Innovationsimpuls häufig auch auf ihre Mitarbeiter.

  1. Realisierung

Wie aber auch in jedem anderen Bereich hat eine Innovationsstrategie nur dann Erfolg, wenn alle gemeinsam an einer erfolgreichen Umsetzung arbeiten, vom kleinen Mitarbeiter bis zur höchsten Führungsebene.

Future-of-leadership
Dimensionen einer Innovationsstrategie (Quelle:Future of Leadership Initiative)

Aber auch bei Einhaltung und Umsetzung der beschriebenen Parameter lässt sich Innovation nicht von Heute auf Morgen erreichen. Sie ist das Produkt langjähriger Erfahrung und positiver Einstellung. Einer von vielen Gründen warum Innovation einen so hohen Stellenwert erreicht hat und aus der Welt der Nachhaltigkeit nicht mehr wegzudenken ist.

FLI Conference 2018 – The Truth Behind Innovation

Sie möchten noch mehr darüber erfahren, wie es überhaupt zu innovativen Ideen
kommt? Wie eine Führungskraft die Bedingungen schafft, um zukunftsweisende Ideen erfolgreich umzusetzen? Und wie die künftigen Innovations-Ökosysteme aussehen?

Die Future of Leadership Initiative Conference 2018, von der u.a. die Informationen zu diesem Blog stammen, beantwortet all Ihre Fragen. Sie findet am 28.Februar und 1. März 2018 im malerischen Schloss Tutzing am Starnberger See statt. Speaker sind u.a. CEO von Vodafone Germany Dr. Hannes Ametsreiter, Co-Founder von EA Electronic Arts Jeff Burton, Head of Innovation von E.ON Dr. Frank Meyer oder Harvard Professorin Barbara Kellerman. Freuen Sie sich also auf spannende Gespräche und Vorträge unter Gleichgesinnten.

Helfen Sie meinem Blog und der Forschung

Sie können mir helfen, indem Sie rechts in der Seitenleiste oder in der Mitte/Ende des Beitrags auf eine Werbeanzeige klicken. Das Forschungsprojekt erhält dadurch einen Euro. Vernetzen Sie sich auch gerne via Xing oder kontaktieren Sie mich für einen Austausch. Ich biete gerne das Du an. Sie können auch gerne am Forschungsprojekt teilnehmen und sich beteiligen. Schauen Sie auch in meine weiteren Buchvorschläge zur Digitalisierung.

Verwendete Quellen anzeigen

Alig, S. (2013), Wettbewerbsvorteile durch Innovationskooperationen: Eine ressourcen- und beziehungsorientierte Untersuchung in der deutschen Metall- und Elektroindustrie, S. 202 f.

Future of Leadership Initiative, 4th FLI Conference 2018 „The Truth Behind Innovation“, https://www.future-of-leadership.org/el/conference.html

Eckert, D. (22.01.18), US-Konzerne sind die Meister der Innovation, gruenderszene.de, https://www.gruenderszene.de/allgemein/bcg-ranking-innovativste-konzerne-2018

Hengsberger, A. (16.06.16), Positive Innovationskultur schaffen: wie geht das?,    Lead Innovation Blog, http://www.lead-innovation.com/blog/innovationskultur-schaffen

Naujoks, H. (2015), Innovationsmanagement: Methoden des strategischen Innovationscontrollings für eine erfolgreiche Innovationstätigkeit, S. 9.

Autor

Katrin Balabasov ist Studentin der Internationalen BWL an der Hochschule Fulda. Auf den Themenbereich Agilität mit besonderem Hinblick auf Soziokratie und Holacracy ist sie durch eine Studienarbeit aufmerksam geworden. Schnell erkannte sie das Potenzial und auch ihr großes Interesse für die neuen Frameworks. Nun plant Sie auch ihre Abschlussarbeit in diesem Themenbereich zu verfassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*