Für viele Unternehmen ist es wichtig, die großen Trends in der IT Welt und beim Cloud Computing richtig zu erkennen. So erwarten Experten für das Jahr 2022 einige wichtige Trends, auf die sich Unternehmen vorab einstellen sollten. 

Tipp: ich verschenke aktuell bis Ende Januar 5x mal mein Buch: der Weg in die Cloud. Schreiben Sie mir einfach an Cloud-Gewinnspiel@agile-unternehmen.de kurz was Sie beruflich antreibt und ich schicke Ihnen das Buch gratis mit Widmung!

1. Trend: Digitalisierung und Automatisierung

Ein besonders wichtiges Thema stellt die Digitalisierung und die Automatisierung dar. Die zunehmende Digitalisierung in den Unternehmen kann vielseitig genutzt werden, um Analysen durchzuführen und Produkte, Dienstleistungen und den Kundenkontakt zu verbessern. Mit einer Automatisierung können hohe Kosten eingespart und ein Zeitgewinn erzielt werden. Die Automatisierung bietet eine erhöhte Fehlerfreiheit und damit einhergehend eine gleichbleibend exzellente Qualität von Daten, Prozessen und Produkten. Unternehmen können durch eine Automatisierung besser im Wettbewerb agieren und es eröffnen sich viele neue Möglichkeiten der automatischen Verarbeitung von Daten. Die Wachstumsmöglichkeiten von Unternehmen verbessern sich deutlich durch eine Automatisierung und die Effizienz steigt ganz besonders nachhaltig an. Ein wichtiges Thema ist der ethisch sinnvolle Einsatz von Künstlicher Intelligenz, der datenschutzkonform zur Verbesserung der Unternehmensprozesse beiträgt. Ein weiteres wichtiges Stichwort ist das „Internet of Things“. Unternehmen versuchen fortschrittliche Technologien hilfreich im Unternehmensalltag zu integrieren und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. 

2. Trend: Dezentrales Arbeiten

Ein bedeutender Trend geht zum dezentralen Arbeiten im Home-Office. Immer mehr Angestellte arbeiten von zu Hause aus und damit verändern sich diesbezüglich die Anforderungen an das Unternehmen. So gibt es eine Vielzahl an Endgeräten, die außerhalb des Firmennetzwerks an das Unternehmensnetzwerk angebunden werden müssen. Solche Geräte müssen sich effizient verwalten lassen und sicher an das Netzwerk angeschlossen werden. Das Mobile Device Management sorgt für einen reibungslosen Betrieb dieser Geräte. Sichere Verbindungen über ein VPN können die Geräte so einbinden, als wären sie direkt im Unternehmensnetzwerk. Kollaborationstools, Videokonferenzsysteme und hybride Meetings dienen der besseren Zusammenarbeit von verschiedenen Standorten aus. So kann die Arbeit Hand in Hand erfolgen und das Unternehmen profitiert von hoch motivierten Mitarbeitern, die auch von zu Hause aus effektive Arbeit verrichten. Auch dezentrale Verarbeitung von entsprechenden Daten durch Edge Computing ist ebenfalls sehr wichtig und die zunehmende Informationsflut kann besser bewältigt werden.

3. Trend: Multi Cloud und Hybrid Cloud

Nach gestiegener Nutzung der Cloud in den letzten beiden Jahren wird ein weiterer Anstieg prognostiziert. Der Trend geht klar in Richtung Cloud-Nutzung wo es nur möglich ist, denn die Cloud bietet viele Vorteile. Wichtige Themen sind dabei Datenschutz und Ausfallsicherheit. Branchenexperten gehen von einer Verlagerung hin zu einer Adaption der Multi-Cloud-Strategie aus. Damit soll eine datensouveräne Cloud Lösung angestrebt werden. Mit dem Distributed-Cloud-Ansatz werden kleinere regionale Clouds genutzt. Der Vorteil liegt in einer höheren Ausfallsicherheit. Mit der Distributed Cloud kann zudem Edge Computing genutzt werden. Es werden Server und Applikationen näher an dem Ort verwendet, an dem sie entstehen und die Verarbeitungszeit verkürzt sich. Im Ergebnis hat man damit geringere Latenzzeiten. Eine steigende Nachfrage nach Distributed Cloud und Edge Computing entsteht durch datenintensive Anwendungen wie dem Machine Learning. Hybrid Cloud wird immer wichtiger, weil hybride Modelle dem Unternehmen mehr Datensouveränität verleihen. 

4. Trend: Big Data

Ein weiteres großes Themenfeld ist mit dem Begriff „Big Data“ verbunden. Fortschrittliche Technologien wie KI, 5G und auch die Blockchain sind wichtig und können bei den Unternehmen viele Anforderungen besser erfüllen und sind damit besonders zukunftsweisend. Big Data kann zusammen mit Systemen und Analysetools eingesetzt werden, welche mit „No Code“ oder „Low Code“ sich bedienen lassen. Damit benötigt man kaum oder gar keine Programmierkenntnisse zur Konfiguration. Außerdem gibt es eine Fog-Ebene zwischen der Edge und der Cloud. In dieser Fog-Ebene kann eine Vorverarbeitung von bestimmten Daten stattfinden. Damit wird Big Data nicht mehr vollständig ungefiltert gesammelt und es werden stattdessen nur relevante Daten weiterverarbeitet. Somit lässt sich ein höherer Nutzen erzielen. Damit erhält man ein vielversprechendes „Data Mining“. So kann man besser mit mangelhafter Bandbreite und den entstehenden Latenzen zurecht kommen und durch die höhere Relevanz der Fog-Ebene diese besser in den Griff bekommen. 

5. Trend: IT-Sicherheit

IT-Sicherheit ist ein wichtiges Thema, denn Unternehmen müssen geschützt werden vor Spionage und Cyberangriffen. So gab es im letzten Jahr eine drastische Zunahme von Cyberangriffen. Es ist mit einer wachsenden Zahl an Ransomware-Angriffen zu rechnen. Die Techniken der Angreifer werden immer ausgefeilter und es werden Unternehmensdaten zunächst auf den eigenen Server kopiert und dann wird alles verschlüsselt. Damit erhöht sich der Druck auf die Opfer und es ist eine Lösegeldzahlung immer wahrscheinlicher. Die Angreifer benötigen immer weniger Zeit für ihre Attacken und andererseits gibt es zahlreiche Schwachstellen, die genutzt werden. Unternehmen sollten in Präventionstechnologien und in Früherkennungsmaßnahmen investieren. Die Cyber-Sicherheitswarnungen des BSI sind ernst zu nehmen und es sollte in einer kurzen Reaktionszeit die Sicherheit mit entsprechenden Updates wiederhergestellt werden. Ziel ist es eine hohe Informationssicherheit zu gewinnen und sich gegen Spionage und Cybercrime abzusichern. Es gibt viele Marktlösungen mit Produkten, die dabei behilflich sind.

Fazit

Vielfältige Themenfelder und Trends 2022 sind wichtig für viele Unternehmen. Cloud Computing bietet ein reichhaltiges Potenzial und Unternehmen können mehrfach von neuen Technologien im Bereich KI, Big Data und Data Mining profitieren. Die Lösungen werden einerseits komplexer und andererseits kann durch eine verbesserte Automatisierung viel Zeit und Geld eingespart werden. Wichtige Themen sind aber auch die Lieferengpässe von Chips und Mikrochips, die weltweit große Teile der Produktion betreffen und die vielen Managern Sorge bereiten. Der wachsende Bedarf muss gedeckt werden und ein Ende der Lieferketten-Problematik ist noch nicht in Sicht. Die Trends 2022 werden uns sicher weiterbeschäftigen. 

Bild: Eigene Fotografie

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Rechtschreibung: Ich führe diesem Blog neben dem Job und schreibe viele Artikel in Bahn/Flugzeug oder nach Feierabend. Ich möchte meine Gedanken und Ansätze als Empfehlungen gerne teilen. Es befinden sich oftmals Tippfehler in den Artikeln und ich bitte um Entschuldigung, dass ich nicht alle korrigieren kann. Aber Sie können mir helfen: Sollten Sie Fehler finden, schreiben Sie mich gerne an! Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Autor

Ich blogge über den Einfluss der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt. Hierzu gebe ich Inhalte aus der Wissenschaft praxisnah wieder und zeige hilfreiche Tipps aus meinen Berufsalltag. Ich bin selbst Führungskraft in einem KMU und Ich habe berufsgeleitend an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management meine Doktorarbeit geschrieben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen