Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, bleibt im Digitalzeitalter ein Dauerbrenner. Dabei beschreibt SEO das organisierte Vorgehen, dem Unternehmen im Internet zu mehr Sichtbarkeit und Reichweite zu verhelfen. Anders als bezahlte Werbeanzeigen beziehungsweise Suchmaschinen-Advertising (SEA) sind die Maßnahmen organischer Natur und auf Langfristigkeit ausgerichtet. Außerdem muss Google nicht für gute Platzierungen in den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) bezahlt werden. Bei der für Unternehmen entscheidenden Kennzahl Return on Investment (ROI) steht SEO bei allen Kampagnen unangefochten auf Platz eins.

Aufgrund der enormen und zeitlosen Bedeutung von SEO für agile Unternehmen im Digitalzeitalter haben wir mit Daniel Götz einen ausgewiesenen SEO-Experten für ein Interview gewonnen. Daniel Götz weist eine Berufserfahrung von acht Jahren auf und er hat schon über 100 Kunden durch geeignete SEO-Kampagnen zum unternehmerischen Erfolg geführt. Er wird uns hier mehr über die Hintergründe von SEO berichten.


Das Interview mit Daniel Götz


agile-unternehmen.de: Erzählen Sie unseren Lesern etwas über Ihr Unternehmen. Was machen Sie genau?

Daniel Götz: Ich leite eine zuverlässige SEO Agentur aus München und fühle mich bei meiner Tätigkeit meiner Mission verpflichtet, meine Kunden mit ihren Keywords und Longtails an die Spitze der Suchmaschinenrankings zu führen – im Digitalzeitalter ist dies gleichbedeutend mit dem unternehmerischen Erfolg. Stellen Sie sich vor, Sie leiten ein Blumengeschäft und plötzlich kommen täglich Zehntausende von Kunden, die nach bestimmten Blumen suchen, auf Ihre Verkaufsseite. Die Verkaufszahlen werden explodieren; genau dieses Erfolgserlebnis möchten wir unseren Partnern bescheren.

agile-unternehmen.de: Mit welchen Mitteln erreichen Sie diese Erfolge?

Daniel Götz: Suchmaschinenoptimierung ist ein weites Feld. Um Google und Co. von der eigenen Webpräsenz zu überzeugen, geht es zunächst um Maßnahmen innerhalb der Website (Onpage-SEO), außerhalb der Website (Offpage-SEO) und um technische SEO. Während sich Offpage-SEO größtenteils auf den Linkaufbau bezieht, geht es bei Onpage-SEO vor allem um hochwertigen Content, der Nutzern einen echten Mehrwert bietet und den Suchmaschinen die Relevanz signalisiert.

In den Artikeln werden die Keywords und Longtails so eingebaut, dass sie von Google und Co. bestmöglich gewichtet werden. Beim technischen SEO spielen Fragen wie das Design, die Usability und die Ladezeiten der Webseite mit hinein. Jede Zehntelsekunde Wartezeit kostet Kunden, die heutzutage schnell ungeduldig werden und bei zu langen Wartezeiten zur Konkurrenz gehen, die bekanntlich nur zwei Klicks entfernt ist.

agile-unternehmen.de: Woher wissen Sie, was Google bei einem Internetauftritt überzeugt?

Daniel Götz: SEO ist eine Wissenschaft und wir SEO-Experten sind gut vernetzt. Wir beschäftigen uns täglich mit den Trends und Neuerungen, sodass wir wissen, auf welche Details es bei unserer Arbeit ankommt. Da Google und Co. nicht alle Kriterien offenlegen, betreiben wir Detektivarbeit, indem wir beispielsweise wiederkehrende Muster bei verschiedenen Websites analysieren und ihre Auswirkungen auf die Suchmaschinenergebnisse untersuchen.

Wir schätzen, dass allein Google derzeit etwa 200 verschiedene Rankingfaktoren nutzt, um die Relevanz von Websites zu beurteilen. Die Kriterien ändern sich ständig. Beachtung finden sollten vor allem die sogenannten Core-Updates, die wirkliche Paradigmenwechsel darstellen können. Gerade die letzten Google-Core-Updates waren aus SEO-Sicht interessant.

agile-unternehmen.de: Erzählen Sie uns bitte mehr darüber. Welche Veränderungen haben die letzten Core-Updates mit sich gebracht?

Daniel Götz: Bei einem der letzten Google-Core-Updates wurde das Prinzip EAT auf das Prinzip EEAT erweitert. Das Akronym EAT steht für Expertise, Authoritativeness und Thrustworthiness. Mit EEAT geht es zwar weiterhin um Expertise, Autorität und Vertrauen. Aber mit Experience (Erfahrung) ist ein weiteres Leitmotiv hinzugekommen. Die Autoren, die über ein bestimmtes Thema schreiben, sollen Erfahrungen auf ihrem Gebiet aufweisen, damit der Content wirklich wertvoll für Leser ist. In seinem Core-Update von September 2023 bekam dieses sogar den Namen Helpful-Content-Update. Ich finde, dies sagt alles darüber, was Google in Zukunft sehen möchte.

agile-unternehmen.de: Mit ChatGPT ist schlagartig Künstliche Intelligenz als neuer Spieler in die Suchmaschinenoptimierung getreten. Wie gehen Sie als SEO-Agentur mit diesem Phänomen um?

Daniel Götz: Die KI ist ein neues Werkzeug, das Autoren dazu verhelfen kann, ihren Content zu optimieren. Wir empfehlen die Kombination Autor und ChatGPT, um die unterschiedlichen Fähigkeiten von Mensch und Maschine zu verbinden. Noch ist ChatGPT nicht soweit, allein aufgrund bestimmter Vorgaben hochwertigen Content zu erstellen. Die Fakten stimmen nicht immer und es gibt Defizite bei der Originalität, Kreativität und Zielgruppenansprache. Würden alle nur noch ausschließlich mit ChatGPT schreiben, sähen die Artikel alle gleich aus und niemandem wäre gedient.

Bildquelle: Myriam Jessier auf Unsplash.com – https://unsplash.com/de/fotos/person-die-das-macbook-air-auf-einem-braunen-holztisch-benutzt-VCtI-0qlVgA

Autor

Nach ihrem Studium im Jahr 2017 hat Anna eine Karriere in einer großen Unternehmensberatung im Bereich Organisationsentwicklung begonnen. Sie beschäftigt sich intensiv mit Veränderungsprozessen und dem Coaching von Mitarbeitenden im Change-Management.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen