Viele von Ihnen schreiben eine Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen. Auch ich habe meine Masterarbeit agile in the Waterfallworld mit einem Unternehmen geschrieben. Hier soll das Thema oft sehr praxisnah und ein Problem des Unternehmens, zeitgleich aber auch sehr akademisch sein. Die Lösung eines unternehmensspezifischen Problems wie z.B. die Einführung eines SAP in einem mittelständischen KMU, ist jedoch keine ausreichende Bachelorarbeit im streng akademischen Sinn. Sollten Sie übrigens noch gar kein Thema haben, dann lesen Sie bitte bei meinen Themenfindungsartikel weiter.

Lesetipp: Thema finden

“Das Thema ist zu praktisch oder zu theoretisch!”

Sie stehen also vor dem Dilemma, dass der Lehrstuhl das Thema als zu unscharf und der Praxispartner das Thema als zu theoretisch anlehnt? Rechnen Sie bei sowas mit einem Abstimmungsaufwand von 3 Monaten. Aber es lohnt sich, da man danach oft direkt angestellt wird und gutes Geld während der Abschlussarbeit bekommt. Bei mir wurde neben dem Einstiegsgehalt auch meine Zeit als Junior Consultant deutlich verkürzt.

Sie gehen dabei am besten wie folgt vor: schauen Sie zuerst, was das Unternehmen möchte. In 99% der Fällen bekommen Sie ein Praxisproblem. Tolle Beispiele sind: Wie etablieren wir System XY, wie bekommen wir mehr Fachkräfte oder wie steigern wir Agilität. Wenn Sie dieses haben, dann schauen Sie ob Sie entweder ein Referenzmodell aus dem Thema konzipieren können oder das Praxisproblem mit einer Theorie untersuchen können.

Sammeln Sie grob etwas Literatur und gehen Sie mit diesem Informationen auf den Betreuer am Lehrstuhl zu. Weiter unten erkläre ich, wie Sie den Zwischenschritt (Referenzmodell und Theorie) umsetzen können. Es ist natürlich klar, dass Sie sicher mehr Schleifen drehen müssen und ein wenig Ping Pong zwischen Praxispartner und Betreuer spielen müssen. Ich habe damals 3 Monate gebraucht. Sicher haben Sie auch schon einiges probiert, sonst würden Sie nicht diesem Artikel lesen. Auch finden auch viele von Ihnen keine Literatur. Dazu habe ich einen separaten Artikel geschrieben.

Lesetipp: Hilfe ich finde keine Literatur!

Praxispartner Abschlussarbeit
Ablauf der Abstimmung eines Thema mit Lehrstuhl und Praxispartner

Variante 1: Referenzmodellierung

Referenzmodellierungsverfahren werden eingesetzt, um vereinfachte Abbildungen der Realität zu erstellen. Ausgehend von Beobachtungen (induktiv) oder abgeleitet aus Theorien (deduktiv) werden diese Modelle entworfen, um eine geplante oder optimierte Systemumgebung darzustellen.” (Bodendorf et al. 2012)

In diesem Fall nehmen Sie also das das Praxisproblem des Unternehmens und bauen daraus ein Modell oder ein Framework. Beispielsweise habe ich das auch gemacht. Bei mir war es ein Modell zur Vereinigung agiler und wasserfallartiger Methoden.

Ein möglicher Titel für eine Arbeit mit Referenzmodell wäre dann: Ein Successfactormodell für die Einführung von SAP Systemen oder ein anderes Beispiel: Konzeption eines organisatorischen Rahmenwerks für die Etablierung von Scrum in einem KMU. Problem ist, dass nicht jeder Betreuer die Konzeption eines Rahmenwerks gut findet und es kann darüber gestritten werden, wie akademisch es ist. Aber ein Versuch ist es wert und es nutzt meist den Praxispartner etwas.

Lesetipp: Referenzmodellierung

Variante 2: Beobachtung des Problems mit Theorie

Sollte das Referenzmodell nicht klappen, dann nehmen Sie ein praktisches Problem des Unternehmens und untersuchen Sie es mit einer Theorie wie z.B. der Spieltheorie, Agilität, Porters Five Forces oder ähnlichen. Somit untersuchen Sie also ein Problem des Unternehmens anhand einer wissenschaftlichen Theorie. Dies bildet die perfekte Brücke zwischen Theorie und Praxis. Sie müssen hier selbst und individuell schauen, welche Theorie an dieser Stelle passen kann. Folgend eine Liste von bekannten Theorien, welche im Zuge unseres Themas sinnvoll sind:

Fazit: Dranbleiben und Tipps befolgen!

Viele von Ihnen möchten eine Abschlussarbeit mit einen Praxispartner schreiben. Was oft sinnvoll ist, da der Berufseinstieg leichter wird. Allerdings ist dies auch mit 50% mehr Aufwand verbunden als eine klassische Arbeit am Lehrstuhl. Versuchen Sie deswegen mit einer Theorie oder Referenzmodellierung den Lehrstuhl zu überzeugen.

Helfen Sie meinem Blog und der Forschung

Sie können mir helfen, indem Sie rechts in der Seitenleiste oder in der Mitte/Ende des Beitrags auf eine Werbeanzeige klicken. Das Forschungsprojekt erhält dadurch einen Euro. Vernetzen Sie sich auch gerne via Xing oder kontaktieren Sie mich für einen Austausch zur Ihrer Abschlussarbeit. Ich biete gerne das Du an. Sie können auch gerne am Forschungsprojekt teilnehmen und sich beteiligen. Schauen Sie auch in meine weiteren Buchvorschläge für Studenten!

Falls es noch Fragen gibt, können Sie mich gerne mal anrufen. Hierzu einfach im Buchungssystem nach einen freien Termin schauen. Ich nehme mir jeden Monat einige Stunden Zeit um Studenten zu helfen.

Verwendete Quellen anzeigen

Designed by Freepik – freepik

Bodendorf, F., Löffler, C., & Hofmann, J. (2010). Forschungsmethoden in der Wirtschaftsinformatik. Wirtschaftsinformatik, (1), 1–44.

Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen