Webmeetings nehmen in Zeiten von Corona deutlich zu. Kein Wunder, dass die Aktie vom Videotelefonieanbieter Zoom um 110% seit Corona gestiegen ist. In einer Studie untersuchten Wissenschaftler zahlreiche Arbeitnehmer und stellten folgende Veränderungen seit Corona fest:

  • Anzahl Mails steigt um Faktor 1,4
  • Arbeitstage werden 48 Minuten länger
  • Anzahl Meetings steigen um 12,9%
  • Anzahl der Teilnehmer in Meetings steigt um 13,5%

Aktuell verteilt sich der Marktanteil der Videolösungen auf drei große Player:

  • Microsoft Teams (30%)
  • Zoom (26%)
  • Cisco (23%)
corona webcam an aus
Kurs der Zoom Aktie 2020 – 2021

Auch die Arbeitstage werden vermeintlich für Arbeitnehmer nach eigener Angabe schwerfälliger. Laut einer Berliner Studie sind 12% schon einmal während eines Webmeetings eingeschlafen. Hinzu kommt, dass 61 Prozent der über 1000 befragten Probanden parallel zur digitalen Besprechung private Mails beantworten.

Webcam an oder aus? Die Wissenschaft sagt: an!

Ein großes Thema bei Meeting ist die Webcam. Sollte die Webcam beim Meeting an oder aus sein?Mehrere B2B-Influencer und einflussreiche Manager riefen aus, dass die Kamera bei Meetings immer an sein sollte. Es entstand vor allem auf LinkedIn und Clubhouse eine regelrechte Diskussion.

Bleibt die Frage: Was sagt die Wissenschaft dazu? Dazu habe ich etwas bei Google geschaut. Verschiedene Studien belegen, dass Kommunikation über Blickkontakt, Mimik und Gestik stattfindet. Ich merke das auch im Business. Mit Blicken lässt sich spielen – Manager können tiefer gestellte Kameraposition wirkungsvoll ihre Position unterstreichen. Es scheint also einen Einfluss zu haben die Kamera einzuschalten.

Das Institut Fraunhofer hat dazu dazu eine große Anzahl von Videomeetings untersucht. Die Teilnehmer sollten dazu Testaufgaben in Gruppen ohne und mit Kamera lösen. Die Ergebnisse sind (Quelle Fraunhofer)

  • Engagement/Einbindung der Teilnehmer: 70,2% der Teilnehmer berichteten, dass bei Einsatz von Videokonferenztechnik eine höhere Motivation und mehr Engagement in der Team-Diskussion zu verzeichnen war, da jeder Teilnehmer das gleiche Dokument vor Augen hatte und man sich im Gegensatz zu Telefonkonferenz und E-Mail gegenseitig sehen konnte.
  • Offenheit der Diskussion: 59,6% der Teilnehmer sagten, dass die Visualisierung des Diskussionsobjekts und die Sichtbarkeit aller Teilnehmer eine offenere Diskussion gestattet (auch weil man sieht, wer sich zu Wort melden möchte).
  • Arbeitsatmosphäre: 73,9% der Teilnehmer sagten, dass die durch Videotechnik ermöglichte direkte und persönlichere Kommunikation zu einer positiveren (und damit entspannteren) Arbeitsatmosphäre führte. 91,5 % der Teilnehmer gaben an, dass für sie bei der Ausführung von komplexen Teamaufgaben eine positive und entspannte Arbeitsatmosphäre wichtig sei.
  • Gemeinsame Entscheidung: 81% der Probanden fand, dass per Telefon und E-Mail Aufgaben bloß aufgeteilt, aber nicht gemeinsam gelöst wurden. Mit der integrierten Plattform sei man gemeinsam zu einer Lösung gekommen.

Meine eigene Webcam Studie: Nur wichtige Meetings mit Kamera

Die Studien zu Webcams bei Meetings empfehlen mehrheitlich die Webcam zu verwenden. Ich selbst habe dazu auch mit 30 Personen in meinem Umfeld eine Befragung durchgeführt. Meine Ergebnisse sind, dass fast alle mir sagten, dass die Webcam stört. Die Probanden fühlen sich beobachtet und sind oftmals wenig vorbereitet für ein spontanes Webcam Meeting. Auch stört die Teilnehmer, dass man mit Video nicht während eines Meetings laufen kann z.B. auf den Balkon oder in der Wohnung. So hat man auch während des Tages notwendige Bewegung. Mit Video sei man so stark an den Bildschirm gefesselt.

Die Mehrheit meiner befragten Probanden war im Fazit der gleichen Meinung: Video auf wichtige Meetings beschränken und einen Tag vorher ankündigen. Auch 1:1 Gesprächen sind mit Video sehr gerne gesehen.

Videos und die Umwelt

Übrigens: Laut einer Studie der Purdue University, Yale University und des Massachusetts Institute of Technology werden in einer Stunde Videotelefonie bis zu 1000 Gramm Kohlendioxid ausgestoßen und zwei bis 12 Liter Wasser verbraucht – dies ist ca. mit dem Verbrauch von 3 Liter Benzin zu vergleichen. Ein Auto verbraucht im Durchschnitt ca. 7,8L/100KM – dies gleicht einer Autofahrt von ca. 39 KM. Auch sind es im Vergleich 96% mehr Emissionen als bei einer Stunde Telefonie ohne Video.

Fazit

Videomeetings sind zahlreich und sehr wichtig. Dies belegt auch die Wissenschaft. Doch wo bleibt der Mensch? Dazu habe ich eine private Befragung durchgeführt. Die Meinung war eindeutig: Video auf wichtige Meetings beschränken und eine kurze Ankündigung machen. Dies würde einerseits die Zufriedenheit der Angestellten verbessern und die Umwelt schonen. Was sagen Sie? Wie stehen Sie zur Verwendung von Videos in Meetings?

Wie sollte die Webcam bei Videomeetings eingesetzt werden?

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/videoanruf-videokonferenz-5095868/

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Rechtschreibung: Ich führe diesem Blog neben dem Job und schreibe viele Artikel in Bahn/Flugzeug oder nach Feierabend. Ich möchte meine Gedanken und Ansätze als Empfehlungen gerne teilen. Es befinden sich oftmals Tippfehler in den Artikeln und ich bitte um Entschuldigung, dass ich nicht alle korrigieren kann. Aber Sie können mir helfen: Sollten Sie Fehler finden, schreiben Sie mich gerne an! Lesen Sie mehr dazu.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Autor

Ich blogge über den Einfluss der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt. Hierzu gebe ich Inhalte aus der Wissenschaft praxisnah wieder und zeige hilfreiche Tipps aus meinen Berufsalltag. Ich bin selbst Führungskraft in einem KMU und Ich habe berufsgeleitend an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management meine Doktorarbeit geschrieben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen