Das Wetter wird immer verrückter – finden Sie nicht auch? Am morgen ist es 10 Grad und gegen Mittag schon 20 Grad Celsius. Dann hetzen Sie aus der warmen U-Bahn den kalten Weg ins Büro, wo es wieder warm ist.

Mit normaler Kleidung ist dies kaum noch abzudecken und Sie ziehen ständig die Jacke aus und an und schwitzen. DIe Konsequenz ist, dass Sie sich nicht wohl fühlen und krank werden. Doch schauen wir auf eine Wanderung oder einem Outdoor-Trip: Hier tragen wir Funktionsjacken und Hosen sowie spezielle Schuhe, welche für Temperaturschwankungen ausgelegt sind. Doch es gibt ein Problem: Diese Kleidung wirkt oft sportlich oder wie ein Rucksack-Urlauber, was kaum Seriosität im Büro ausstrahlt. Doch es gibt einen neuen Trend: Urban Outdoor: Dies bedeutet, dass Outdoor Kleidung für die das Büro und Stadt angepasst wird und mit dem aktuellen Outfit passend kombiniert wird.

Es macht wohl wenig Eindruck, wenn Sie so ins Büro kommen (Quelle Pixabay)

Urban Outdoor – wenn Funktion auf Style trifft

Sportliche Teile, wie Sneaker, Regenjacken oder Caps werden längst nicht mehr nur innerhalb des Fitnessstudios getragen sondern finden schon lange Einzug in den Alltag. Outdoorjacken und Funktionsoberteile finden sich bei Lunch-Terminen oder abends in der Bar, gepaart mit Leder-Schuhen sogar beim Feiern in der Disco.

Doch was bedeutet dies Modetechnisch? Die Kombination aus Stadtmode mit klassischer Outdoorkleidung (Style trifft auf Funktion) setzt sich langsam durch. Wie zeigt sich dieser Trend? In der heutigen Zeit voller Stress, Stau und Hektik, gepaart mit grauer Eintönigkeit benötigt man Kleidung, welche praktisch aber auch stylisch ist. Schon auf dem täglichen Weg mit dem Rad zur Arbeit treibt man Sport oder schwitzt in der vollen U-Bahn. Urban Outdoor sucht eine ästhetische Antwort auf die Bedürfnisse moderner Stadt-Bewohner.

Wie funktioniert Urban Outdoor

Im Büro von Kopf bis Fuß in Outdoor-Kleidung? Das wäre wohl sehr übertrieben und wirkt lächerlich. Es geht darum natürlich und logisch Outdoor Kleidung in das normale Outfit zu integrieren. Ein Beispiel: Es ist ein schwüler und regnerischer Tag: Sie tragen eine Regenjacke über das Hemd oder tragen an heißen Tagen zum Hemd eine lange Golfhose. Der Zaubertrick ist Outdoor Kleidung zu finden, welche nahezu normal aussieht.

Schauen Sie einfach wo Sie sich am wenigsten Wohl fühlen. War im Frühling immer eine Alternativ-Jacke nötig gewesen, sorgt jetzt eine Outdoor Jacke für den Einsatz über den Tag. Ein Golf-PoloHemd mit ISO-Chill Technologie wirkt lässig und gleichzeitig Business-Like. Auch ein Funktionsshirt mit einem Cardigan darüber wirkt sehr nobel.

Funktionskleidung gepaart mit der Ästhetik normaler Kleidung ist die Erfolgsformel!

Besonders Golfkleidung ist perfekt für das Büro (Quelle: Pixabay)

Es gibt grundlegend drei Technologien, welche Sie kennen sollten:

Heat: Diese Kleidung ist für en Sommer und besteht meist aus Nylon oder Polyester. Ein sehr atmungsaktives Gewebe führt Schweiß vom Körper weg und reguliert die Körpertemperatur. Sie fühlen sich leichter, kühler und trocken. In der Regel sind dies Golfhosen, Funktionsshirts und Schuhe. Es ist zu empfehlen für eine Temperatur ab 20 Grad. Material ist: Nylon, Polyester und leichte Baumwolle.

Cold: Ideal für Tage mit einer Temperatur von unter 12 grad und weniger. Der Stoff speichert Körperwärme und lässt diese zirkulieren. Da er gleichzeitig Atmungsaktiv ist, schwitzen Sie in warmen Umgebungen nicht so schnell. Mein Tipp ist, dass Sie Beispielsweise ein Heat-Funktionsshirt anziehen und darüber eine warme Jacke mit Cold-Funktion. So können Sie wärme bündeln aber schwitzen nicht so stark. Material ist Polyester, Fleece, Baumwolle und Daunen.

Strom: Storm ist für die Übergangszeit von 12 – 20 Grad. Es schützt in erster Linie vor kalten und nassen Wetter und speichert Wärme aber ist deutlich atmungsaktiver als die Cold-Technologie, sodass es keinen Hitzestau gibt. Das Wetter ist zu dieser Zeit oft schwül. Es handelt sich meist um Regenjacken oder wetterfeste Schuhe.

Fazit: Ich teste seit 6 Monaten Urban Outdoor

Auch ich habe vor 6 Monaten angefangen mich immer mehr mit Urban Outdoor Mode auszustatten. Der Hintergrund des Trends ist Notwendigkeit von Outdoor-Kleidung (Unwohlsein) mit stylischer Business-Kleidung. Es ging mir darum mit Urban Outdoor mein Leben angenehmer zu machen und auch auf Geschäftsreisen weniger mitzunehmen zu müssen. Ich war dazu in zahlreichen Outdoorläden und habe lange Kleidungsstück für Kleidungsstück einzeln zusammengesucht. Ich habe viel ausprobiert. Aktuelle habe ich folgendes:

Heat für den Sommer

  • Kurze Golfhosen
  • Lange Golfhosen (sehr atmunungsaktiv aus Nylon)
  • Polo-Hemden mit ISO-Chill aus Polyester
  • Leichte Unterwäsche
  • Leichte Segelschuhe
  • Apple Watch Nylon Bänder für warme Tage (farblich passend zu Oberteilen)

Cold für den Winter

  • Thermohosen mit starker Atmungsaktivität aus Polyester, welche wie Chinos aussehen
  • Fleece-Hoddies und Cardigans aus Baumwolle-Polyester in Kombination mit einem Business Hemd drunter
  • Warme Jacke mit hoher Atmunungsaktivät für die U-Bahn
  • Sehr atmunungsaktive Wärme-Pullover (sehr dünn und leicht)
  • Sehr atmungsaktive Schuhe, welche Wärme speichern
  • Metalbänder für die Apple Watch

Strom für den Herbst und Frühling

  • Regenjacke mit atmungsaktiven Gewebe für schwüle Tage
  • Atmungsaktive Jacke, welche Wärme speichert aber nicht so stark wie die Cold-Technologie – dazu ein Heat-Technologie Funktionsshirt oder Polo um es unter der Jacke zu tragen
  • Wasserabweisende Halstücher mit starker Atmungsaktivität
  • Wasserfeste Stiefeletten in verschiedenen Ledertönen
  • Passende Lederbänder für die Apple Watch
  • Handschuhe und Mütze, welche nicht wärmen sondern nur Kälte abweisen

Ich trage nicht jedem Tag ausschließlich alle Kleidungsstücke. Wenn ich merke, dass es sehr heiß ist, ziehe ich eine Golfhose mit Hemd an und leichte Unterwäsche gepaart mit Segelschuhen. Wenn es sehr kalt ist, ziehe ich einen Fleece-Hoddie über das Hemd und eine dünnere Jacke (Zwiebelprinzip). Sollte es schwül und nass sein, ziehe ich eine Regenjacke mit Golfhose mit Funktionspoloshirt an.

Meine Erfahrung: Wenn es sehr warm ist, muss ich im Büro nicht mehr schwitzen und trage trotzdem lange Hosen. Auch wenn es regnet muss ich nicht aufgrund der Mode mit dem durchnässten Sacko beim Kunden ankommen sondern Trage eine Regenjacke und im Winter sehe ich nicht aus als würde ich gerade die Artktis entdecken wollen. Urban Outdoor macht es möglich!

Ich schaue dazu jeden Tag wo ich am meisten schwitzen oder frieren könnte und gleiche die Teile meines Outfits durch Outdoor-Teile aus. Wollen Sie noch mehr über meine Erfahrung hören und konkrete Outfitstipps erhalten? Sagen Sie es mir doch in der kleinen Umfrage. Bei genug Interesse fertige ich einen Artikel mit Bildern und Outfittipps von mir an.

Soll ich konkrete Tipps zu Outdoor Kleidung für das Büro bloggen?

Bildquelle: https://pixabay.com/photos/backpack-male-city-street-1149462/

Genderhinweis: Ich habe zur leichteren Lesbarkeit die männliche Form verwendet. Sofern keine explizite Unterscheidung getroffen wird, sind daher stets sowohl Frauen, Diverse als auch Männer sowie Menschen jeder Herkunft und Nation gemeint. Lesen Sie mehr dazu.

Falls es noch Fragen gibt, können Sie mich gerne anrufen. Hierzu einfach im Buchungssystem nach einen freien Termin schauen. Ich nehme mir jeden Monat einige Stunden Zeit um mit Lesern zu interagieren.

Helfen Sie meinem Blog, vernetzen Sie sich oder arbeiten Sie mit mir

Sie haben eigene, interessante Gedanken rund um die Themenwelt des Blogs und möchten diese in einem Gastartikel auf meinem Blog teilen? – Aber gerne! Sie können dadurch Kunden und Fachkräfte ansprechen.

Ich suche aktuell außerdem Werbepartner für Bannerwerbung für meinen Blog. Sollte es für Sie spannend sein Fachkräfte oder Kunden auf Ihre Seite zu leiten, dann bekommen Sie mehr Informationen hier.

Vernetzen Sie sich in jedem Fall auf Xing oder LinkedIn oder kontaktieren Sie mich direkt für einen Austausch, wenn Sie gleich mit mir ins Gespräch kommen wollen. Werfen Sie auch einen Blick in meine Buchvorschläge zur Digitalisierung, vielleicht wollen Sie mir auch ein Buch empfehlen?

Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen. Sie können mich ebenfalls gerne bezüglich folgender Punkte anfragen:



Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen