In einem Unternehmen sind Mitarbeitende immer wieder mit Ablehnung und Kritik konfrontiert. Einmal oder wenige Male sind dabei nicht weiter tragisch und jeder Mensch kann diese leicht wegstecken. Aber wenn sie sich häufen oder über viele Jahre hinweg immer wieder vorkommen, können sich bei Mitarbeitenden negative Gedankenmuster verfestigen, die sich langfristig auf die Zufriedenheit, die psychische Gesundheit und damit auch auf die Leistung des Mitarbeitenden auswirken. Es festigen Gedankenmuster, welche die Menschen unglücklich machen.

Mit der kognitiven Verhaltenstherapie Mitarbeitende unterstützen

Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine erprobte und gut erforschte Therapiemöglichkeit, deren Grundsätze sich auch einfach in den Arbeitsalltag Ihres Unternehmens einbringen lassen. Sie stammt aus den 1960er Jahren und wurde seitdem immer weiter entwickelt und stellt heute eine der effektivsten und dabei doch günstigsten Therapiemöglichkeiten dar. Die Grundprinzipien lassen sich dabei als eine aktive Auseinandersetzung mit negativen Gefühlen und Gedanken beschreiben. So binden Sie diese Grundprinzipien in Ihrem Unternehmen ein:

Negative Gedankenmuster erkennen: Zeigen Sie den Mitarbeitenden, dass negative Gedanken, Gefühle und Gedankenmuster existieren und schärfen Sie deren Wahrnehmung dafür.

Negative Gedankenmuster annehmen: Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass man solche Muster ernst nehmen und nicht einfach als „Durchhänger“ oder „Motivationslosigkeit“ abtun sollte.

Negative Gedankenmuster erkennen: Zeigen Sie Ihren Mitarbeitenden durch regelmäßige Maßnahmen, dass Sie sie wertschätzen und helfen Sie Ihnen so dabei, mit diesen Mustern umzugehen.

Hier finden Sie den Originalartikel.

Bei dieser Kategorie handelt es sich um schnelle Gedanken und Kommentare, welche ich zu einem bestehenden Artikel gebe. Auf der einen Seite fasst es die Kernbotschaften des Artikels zusammen und untermauert es mit meinen persönlichen Erfahrungen.
Autor

Ich blogge über den Einfluss der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt. Hierzu gebe ich Inhalte aus der Wissenschaft praxisnah wieder und zeige hilfreiche Tipps aus meinen Berufsalltag. Ich bin selbst Führungskraft in einem KMU und Ich habe berufsgeleitend an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management meine Doktorarbeit geschrieben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen