Die hohen Kosten und die Gesundheitsrisiken des Rauchens von Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen bis zu Lungenkrebs und anderen Krebsarten sind bekannt. Doch Zigaretten aufzugeben ist nicht einfach, denn das darin enthaltene Nikotin macht geistig und körperlich stark abhängig, und das Ritual des Rauchens wird auch psychologisch zu einer Angewohnheit, mit der man schwer brechen kann. Nicotine Pouches wie Siberia All White sind eine günstige Möglichkeit, dem gefährlichen Tabakkonsum zu entsagen und den Nikotinbedarf des Körpers zu reduzieren.

Nicotine Pouches sind kleine Beutel, die mit tabakfreien Pflanzenfasern gefüllt sind und Nikotin erhalten. Sie werden einfach und diskret zwischen Oberlippe und Zahnfleisch gelegt und geben Nikotin über die Schleimhäute dort ab. Anders als bei Zigaretten wird also kein Tabak verbrannt. Dadurch bekommt der Körper mit Nicotine Pouches zwar das Nikotin, das er braucht, doch nimmt er nicht die zusätzlichen Giftstoffe von Zigarettentabak auf.

Schrittweise Nikotinentwöhnung mit Nicotine Pouches

Nicotine Pouches gehören zu den Tabakersatzprodukten, die in der Nikotinersatztherapie (NRT) eingesetzt werden. Sie sind in verschiedenen Stärken und Größen erhältlich, weshalb angehende Ex-Raucher ganz einfach die richtige Dosierung bestimmen können. Der Akt des Konsums von Nicotine Pouches kann auch trotz des Verzichts auf Tabak das Ritual des Rauchens mit seinen psychologischen und sozialen Komponenten ersetzen. Das ist ein Vorteil, den Nicotine Pouches gegenüber anderen Lösungen wie zum Beispiel Nikotinpflastern haben.

Die unterschiedlichen Stärken und Formate von Nicotine Pouches machen es leicht, den Nikotinbedarf langsam zu reduzieren. Gewohnheitsmäßige Raucher können mit einer starken Sorte im Regular-Format beginnen. Die Marke Siberia ist bekannt für ihre extra starken Beutel. Dann kann die Häufigkeit des Konsums heruntergefahren oder auf die kompakteren Slim- oder Mini-Formate zurückgegriffen werden, die Siberia ebenfalls anbietet. Nach einer Weile kann man auf eine mildere Marke umsteigen und schließlich vielleicht ganz auf Nikotin verzichten. Ärzte und Selbsthilfegruppen können hier helfen, realistische Ziele zu setzen und diese zu erreichen.

Entwöhnung mit Geschmack

Ein weiterer Vorteil von tabakfreien Nicotine Pouches gegenüber traditionellen Tabakprodukten wie Zigaretten ist es, dass sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen angeboten werden. Für alle, die für die Nikotinaufnahme mit Genuss verbunden ist, ist das genau das Richtige. Siberia bietet vorwiegend erfrischende Minz-Noten an, doch andere Hersteller wie GOAT oder Killa haben auch fruchtige Aromen wie Kirsche und Blaubeere sowie belebende Kreationen wie Cola oder Energy Drinks im Angebot.

Bei so viel Auswahl weiß man gar nicht, wo man anfangen soll. Doch der günstige Preis von Nicotine Pouches lädt zum Experimentieren ein und ist ein weiterer guter Grund, von der Zigarette umzusteigen.

Leichte Verfügbarkeit

Tabakfreie Nicotine Pouches sind heute ähnlich leicht wie Zigaretten erhältlich, oder sogar noch leichter. Neben Online-Anbietern wie z.B. Snuffstore.de führen auch Tabakgeschäfte, einige Supermärkte und Drogerien sowie Tankstellen und Apotheken die kleinen Nikotinbeutel. Volljährig muss man zum Kauf allerdings sein. Nicotine Pouches enthalten zwar keinen Tabak, aber sehr wohl Nikotin, das in dieser Form genauso abhängig machen kann wie in Tabakprodukten.

Nicotine Pouches mit Bedacht genießen

Obwohl tabakfreie Nicotine Pouches deutlich weniger gesundheitsschädlich sind als Zigaretten und viele andere Tabakprodukte, ist ihr Gebrauch nicht gänzlich risikofrei. Nikotin macht in jeder Form abhängig und kann darüber hinaus zu anderen Erkrankungen führen wie zum Beispiel Herz-Kreislauf-Beschwerden. Schwangere sollten gänzlich auf Nikotinprodukte verzichten, da das Nikotin an das ungeborene Baby weitergegeben werden kann und unter anderem zu Frühgeburten und reduziertem Geburtsgewicht führen kann. Auch Jugendliche sollten auf Nikotin ganz verzichten, da es die Entwicklung des Gehirns negativ beeinflussen kann. Der übermäßige Gebrauch von Nicotine Pouches kann außerdem zu Probleme mit der Mundgesundheit führen.

Wer mit dem Rauchen oder anderem Tabakkonsum aufhören möchte, ist immer gut beraten, einen Arzt zu konsultieren. Medizinische Fachkräfte können Ratschläge geben, welche Methode für den individuellen Fall die beste ist, und ob Nicotine Pouches ein gangbarer Weg sind.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen