Ich habe vor kurzem angefangen mit neuen Geschäftsmodellen zu experimentieren und bedingt durch COVID-19 vor alle auf digitale Verdienstmöglicheiten gesetzt. Dabei bin ich auf SeedingUp gestossen. Die Plattform bringt Unternehmen und Influencer zusammen. Blogger können auf der Plattform ihren Blog anbieten und Unternehmen können dort Texte anfordern, welche die Blogger exklusiv für diese erstellen. Dies wollte ich ausprobieren und zeige im Folgenden meine Erfahrungen mit der Plattform.

Was ist Influencer Marketing

Beim Influencer Marketing werden gezielt Blogger, Instagrammer oder Youtuber, also reichweitenstarke Meinungsmacher dazu genutzt durch einen Artikel oder gezielten Beitrag ein Unternehmen oder Produkt zu stärken. Es geht vordergründig darum das Vertrauen des Influencers zu nutzen um eine Markenbotschaft zu senden. In der Regel zahlen Unternehmen dafür einen Geldbetrag oder der Influencer erhält Produkte des Unternehmens kostenlos. Viele Unternehmen nutzen mittlerweile sogenannte Influencer.

Warum sich Influencer Marketing über Youtube, Instagram und Blogs lohnt

Ein solches Marketing kann sich sehr lohnen. Dies zeigten schon Beispiele der Vergangenheit. Beispielsweise setzt Neckermann auf BibisBeautyPalace, welche mehr als 4 Mio. Follower auf Youtube hat. So debattierte die Influencerin über die Angebote von Neckermann in ihren Videos und erreichte für das Unternehmen mehr als 155.000 Likes auf Facebook.
Auch Levis nutzt regelmäßig Influencer auf Instagram und Snapchat. Diese posten gegen Gratisprodukte, Fotos mit den Produkten (Jeans, Shirts,…) der Marke. Nachdem Fans anschließend fragen: Woher der Influencer diese tolle Jeans hat, wird der Link gepostet. So vermeidet die Marke, dass negative Kritik wegen zu viel Werbung oder den Missbrauch des Influencers kommt. Adidas selbst bedient sich oft bei Prominenten oder Sportstars, welche die Marke Adidas sichtbar tragen.

Die Anmeldung bei SeedingUp.de

Nun aber zurück zu SeedingUp. Der erste Schritt ist die Anmeldung bei der Plattform. Zuerst werden nach Eingabe der Mail diverse Informationen zum Blog oder Medium (Instagram,…)abgefragt. Besonders gefallen hat mir, dass die Blogs geprüft werden. Man erfährt nach einigen Tagen ob der eigene Blog aufgenommen wird. So kann sichergegangen werden, dass seriöse Blogger auf der Plattform sind, was auch seriöse Unternehmen anzieht. Besonders als Blogger ist mir wichtig, dass die Texte auch für Unternehmen sind, welche ich selbst authentisch vertreten kann. Auch gut vorallem für neue Blogger: SeedingUp gibt eine Tendenz, was ein Artikel auf dem eigenen Blog wert ist.

seeding up
Startseite von SeedingUp.de

Meine erste Kampagne – Influencer Marketing über Blogs

Nun habe ich einige Tage gewartet und war gespannt auf mein erstes Influencer Marketing bei SeedingUp.de. Meine erste Kampagne war schnell geschaltet und ein Unternehmen meldete sich. Ich habe die Buchung im Portal direkt anschauen können und merke, dass das Unternehmen schon genaue Vorstellungen hatte, wie der Artikel aussehen sollte. Dies macht es auch mit als Blogger leichter den Kunden zufrieden zu stellen. Es gibt auch die Möglichkeit den Text von SeedingUp gegen eine geringe Gebühr schreiben zu lassen.

seeding up1
Dashboard von SeedingUp

Der nächste Schritt: Influencer Marketing über Youtube und Instagram

Ein weiteres wichtiges Themenfeld ist Influencer Marketing über Youtube und Instagram. Auch hier bietet die Plattform Möglichkeiten an. Auf dem internen Dashboard zeigt sich, dass es auch die Möglichkeit gibt Kampagnen über Video, Produktests als auch News sowie Social Media zu schalten. Ich baue mir aktuell auch einen Instagram Kanal auf und kann sicher auch bald meine erste Kampagne schalten. Ich denke, dass sich vor allem die Kombination aus Social Media wie Instagram und Blogsposts für Unternehmen mehr als lohnen kann.

Fazit

Generell glaube ich, dass die Plattform für Unternehmen als auch Influencer eine Win-Win Situation ist. Blogger erhalten seriöse Anfragen und können für Unternehmen qualitativ hochwertige Blogartikel erstellen. Die Registrierung geht schnell und hilft mir als Blogger enorm, da ich wenig Zeit für den Vertrieb meines Contents haben. Dies kann von der Plattform übernommen werden. Ich bin schon gespannt auf meine zweite Kampagne.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/influencer-schreiben-m%C3%A4dchen-frau-4081842/

Avatar
Autor

Ich blogge über den Einfluss der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt. Hierzu gebe ich Inhalte aus der Wissenschaft praxisnah wieder und zeige hilfreiche Tipps aus meinen Berufsalltag. Ich bin selbst Führungskraft in einem KMU und Ich habe berufsgeleitend an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management meine Doktorarbeit geschrieben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen