Hongkong ist eine große Metropole und Sonderverwaltungszone an der Südküste von China. Mit über sieben Millionen Einwohnern auf 1106 Quadratkilometern ist es ein wichtiger Hotspot. Die Mehrheit in Hongkong spricht chinesisch und es ist dort auch Amtssprache. Hongkong wurde 1841 vom Vereinten Königreich besetzt und 1843 zur Kolonie erklärt. 1997 erfolgte die Übergabe an die Volksrepublik China. Seitdem ist Hongkong eine eigene chinesische Verwaltungszone unter Beibehaltung der inneren Autonomie und Selbstverwaltung. Außerdem steht Hongkong für eine freie Marktwirtschaft. Hongkong folgt dem Prinzip: Ein Land – zwei Systeme! Dies ist auch vertraglich mit der Volksrepublik China festgelegt.

Multinationale Chancen in Hongkong

Eine, in Hongkong ansässige Gesellschaft braucht mindestens einen Aktionär oder auch Member genannt. Ein Member kann eine private Person sein oder auch ein Unternehmen wie z.B. eine GmbH aus Deutschland. Auch gibt es kein Minimum beim Stammkapitel und die Member können Mitglied eines jeden Landes sein.

Dies bringt einen großen Vorteil, dass man als Unternehmen schnell in ein anders Land wechseln kann. Solche Vorteile sind wichtig und es kann zu einer sehr schnellen Expansion führen. Es sollte deswegen für jede wachsende Firma eine wichtige Überlegung in der Strategie für die Zukunft sein, eine Firma in Hongkong gründen. Der Schritt in den internationalen Markt ist immer ein großer Meilenstein.

hong kong g8aa801e2e 1280

Gründungsprozess

Die Gründung kann ohne Anwesenheit der Personen also Member erfolgen und ist somit leicht realisierbar. Die Gründung kann sogar von einem professionellen Dienstleister durchgeführt werden. Die Ertragssteuer liegt übrigens bei 16,5% und ist teilweise sogar 8,25% für die ersten HKD 2,000,000. Ein Hongkong Dollar entspricht aktuell 0,11 Euro (Stand 2021 Oktober). Die Banknoten gibt es in der Stückelung 20, 50, 100, 500 und 1.000 HKD und die Währung wird auch in vielen Teilen von China akzeptiert. 

Besonders ein Dienstleister kann mit Erfahrung und einer umfassenden Palette an Erfahrung helfen. Oftmals hatten diese Dienstleister schon viele namenhafte Kunden und kennen Hongkong sehr gut. Somit profitieren junge und alte Unternehmen von solchen Erfahrungen. Auch wichtig ist, dass Dienstleister oft die Muttersprache sprechen. Zwar spricht jeder Englisch in Hongkong doch in vielen Fällen hilft auch gerne mal die Muttersprache weiter.

Bankdienstleistungen in Hongkong

Damit man Geschäfte abwickeln kann ist ein Konto mit Bankinfrastruktur wichtig. Wichtig ist vor allem die persönliche Beratung als auch die Erfahrung der Bank. Achten Sie auch auf die Kosten für Konto damit Sie keine Überraschungen erleben. Hierzu lohnt es sich auf Banken mit langer Erfahrung und transparenten Gebühren zu achten.

Fazit

Eine Gründung in Hongkong kann ein guter Schritt für Unternehmen sein. Gerade in Zeiten der Digitalisierung kann eine solche Metropole Unternehmen als Standort helfen. Hongkong verfügt über eine freie Marktwirtschaft und bietet umfangreiche Vorteile vor allem in der geringen Bürokratie und Sie müssen nicht in Hongkong wohnen. Es kann sich lohnen es auszuprobieren und Hongkong als Standort in der Unternehmensstrategie zu diskutieren. Zur Gründung wurde empfohlen mit Dienstleister zusammenzuarbeiten, welche sich gut vor Ort auskennen und helfen können. So profitieren Sie von umfangreichen Erfahrungswerten und Hilfe bei der Gründung. Auch eine verlässliche Bank ist bei der Gründung wichtig um die finanziellen Mittel gut zu verwalten. 

Bilder

https://pixabay.com/de/photos/hongkong-stadt-der-verkehr-lichter-1990268/

https://pixabay.com/de/photos/hongkong-stadt-beleuchtet-horizont-1081704/

Autor

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen