In unserem Alltag sind Apps und andere digitale Helfer heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sie begleiten uns in vielen verschiedenen alltäglichen Situationen, in denen sie praktische Lösungen bieten. Ob Shopping oder Streaming mit Netflix und Co., mit dem Smartphone geht heute fast alles, völlig egal, wo man sich gerade befindet. Dies führte zu Veränderungen in der Automobil-, Tourismus- und auch Gaming-Branche, wie zum Beispiel mit Blick auf die zunehmende Beliebtheit des Online-Pokers deutlich wird.

Nicht ohne mein Handy – das Smartphone als Alltagshelfer

Mit dem Smartphone lassen sich viele Alltagsaufgaben leichter meistern.

Das Smartphone ist zum essenziellen Alltagshelfer geworden. Es kann bei vielerlei Situationen praktisch sein, unter anderem beim Einkaufen. Hierfür gibt es zahlreiche Apps, die zum Beispiel als digitale Einkaufszettel verwendet werden können. Wer also keine Lust hat mit Papier und Stift bewaffnet in die Supermärkte zu laufen, für den bieten Einkaufs-Apps praktische Alternativen. Die besten Apps hierfür sind zum Beispiel „Remember The Milk“, „Bring!“ oder „Pon“.

Auch beim Shoppen lohnt es sich immer, das Handy zu benutzen. Ob man die Apps der verschiedenen Modeanbieter direkt im Geschäft nutzt, um Punkte zu sammeln, so wie es beispielsweise mit der H&M-App möglich ist, oder direkt online über die App shoppt: Das Smartphone kann auf viele Weisen nützlich sein. Nahezu alle Online-Shops bieten Apps an, mit denen das Shoppen auf dem Smartphone kinderleicht ist. Zu den beliebtesten Apps gehören zum Beispiel die der Online-Shops Zalando, eBay oder IKEA.

Netflix & Co. – Serien und Filme jederzeit und überall ansehen

Streaming-Dienste wie Netflix sind auf immer mehr deutschen Bildschirmen zu finden.

Wer sich die besten Blockbuster ansehen möchte, der muss heutzutage dafür nicht mehr ins Kino oder in die Videothek gehen. Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon-Prime oder Disney+ bieten eine riesige Auswahl an Filmen und Serien, die für jeden Geschmack die passende Unterhaltung bieten können. Von Filmklassikern wie Ocean’s Eleven, bei denen die Zuschauer Hollywood-Stars wie Brad Pitt beim Pokerspiel und Planen eines Casino-Raubes über die Schulter schauen können, über moderne Blockbuster wie den actiongeladenen Iron Man, sind zahlreiche beliebte Titel dabei.

Mittlerweile sind die Streaming-Dienste so populär geworden, dass sie eigene Filme und Serien produzieren, welche in den meisten Fällen äußerst erfolgreich sind und in den letzten Jahren sogar für namhafte Filmpreise nominiert wurden. Die besten Filme muss man also nicht mehr im Kino ansehen und dafür tief in die Tasche greifen, denn auf den Streamingdiensten gibt es diese Filme für nur wenig Geld, die man sich zu Hause auf der Couch wie auch unterwegs ansehen kann. Die von Netflix und Amazon Prime produzierten Serien sind mittlerweile sogar meist beliebter und werden öfter gestreamt als TV-Adaptionen.

Wie die Digitalisierung den Alltag optimiert

Doch auch in anderen Lebensbereichen sorgt die Digitalisierung für große Veränderungen. Ein Beispiel dafür ist die Bedienung von Heizungen und Lichtern über das Smartphone. Mithilfe von bestimmten Apps kann man diese von anderen Orten aus steuern. Dies dient nicht nur dazu, Geld zu sparen, sondern ist auch besonders umweltfreundlich.

Durch digitale Sprachassistenten ist es außerdem einfach und zeitsparend, das Smartphone zu bedienen. Praktisch kann dies vor allem in Alltagssituationen wie beim Autofahren sein, in denen man die Hände zum Fahren frei haben und per Spracherkennung verschiedene Befehle, wie zum Beispiel beim Eingeben einer Route oder beim Verfassen und Senden einer Nachricht, geben kann.

Auch finanzielle Angelegenheiten können dank digitaler Helfer schnell und einfach geregelt werden. Die Bezahlung über Anbieter wie beispielsweise PayPal oder Skrill funktioniert in wenigen Schritten und ist deutlich unkomplizierter als eine Überweisung. Diese Dienste können in vielen Situationen genutzt werden, unter anderem bei der Lieferung vom Takeaway-Service, beim Online-Shopping oder im Online-Casino bzw. Online-Poker. Doch auch Bankgeschäfte können über Apps, wie beispielsweise die Sparkassen-App, schnell und sicher über die Bühne gehen.

Nichts geht mehr ohne WhatsApp – so wird heute kommuniziert

WhatsApp ist als Kommunikationsmedium nicht mehr von den Handy-, Laptop- und PC-Bildschirmen wegzudenken. Weltweit nutzen über zwei Milliarden Nutzer die App, in Deutschland sind es ganze 79% der Bevölkerung. In der Altersgruppe der 18- bis 29-jährigen Deutschen ist der Anteil am höchsten, 97% von ihnen nutzen WhatsApp regelmäßig.

Was zuvor noch über SMS, E-Mail oder beim Telefonieren kommuniziert wurde, läuft mittlerweile zum Großteil über die beliebte App. Da über den Instant-Messenger nicht nur das Versenden von Nachrichten, Sprachnachrichten, Bildern und Videos möglich ist, sondern auch Dateien versendet werden können oder der Standort über Google Maps geteilt werden kann, vereint die App viele nützliche Optionen. Aus diesem Grund und der Tatsache, dass die Nutzung kostenfrei ist, ist WhatsApp mittlerweile deutschlandweit der beliebteste Instant-Messenger.

Online Poker und vieles mehr – so hat sich die Gaming-Branche verändert

Die Zahl der Online-Casinos, in denen Poker und viele andere Spiele angeboten werden, nimmt dank der Digitalisierung immer mehr zu.

Das Spielverhalten hat sich ebenfalls geändert. Der Umsatz der Gaming-Branche steigt stetig an, immer mehr Menschen begeistern sich für Games. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Spielbegeisterte einst zusammen an einem Tisch saßen und Brettspiele vor sich ausbreiteten. Heutzutage können Multiplayer-Spiele über Konsolen, Smartphones oder PCs ausgetragen werden. Poker ist ebenfalls ein Klassiker, der sich im Laufe der Zeit verändert hat. In der Vergangenheit saßen die Spieler in lokalen Casinos zusammen oder mussten mit Freunden einen Pokerabend organisieren. Heutzutage ist es möglich, von überall zu spielen, da es viele Online-Anbieter gibt, die diese Möglichkeit anbieten. Die Plattform 888 hat diese Erfahrung noch mal revolutioniert, indem sie Webcams beim Online-Poker zugeschaltet hat, sodass die Leute die gleiche Erfahrung wie in einem lokalen Casino machen können. Damit entspricht das Spielerlebnis immer mehr dem tatsächlichen Erlebnis. Dies ist jedoch nur der Anfang, da VR und AR das Gefühl noch weiter steigern können.

Abgesehen vom Online-Poker gibt es für Gaming-Fans eine immer größer werdende Auswahl an Spielen. In fast jedem Genre gibt es mittlerweile beliebte Titel, so wie zum Beispiel das weltbekannte Grand Theft Auto, der Spieleklassiker Pokémon oder das Aufbauspiel Minecraft, das am meisten verkaufte Spiel der Welt.

Veränderungen in der Automobil- und Dienstleistungsbranche

Auch die Art und Weise, wie man heutzutage von A nach B kommt, läuft deutlich anders ab als noch vor zehn Jahren. Apps wie Uber und Lyft ermöglichen die günstige Fahrt mit Privatpersonen, die mit ihrem eigenen Auto eine Art Taxiservice anbieten. Über das Smartphone lässt sich nicht nur das gewünschte Fahrtziel festlegen, auch die Bezahlung verläuft ganz unkompliziert direkt über die App. Selbst das Trinkgeld für den Fahrer lässt sich über die App festlegen. Die Benutzung solcher Dienste ist dementsprechend äußerst praktisch, was dazu führt, dass immer mehr Menschen auf sie zurückgreifen, anstatt sich ein Taxi zu nehmen.

Wer gerne Bus und Bahn fährt, der kann sich über entsprechende Apps jederzeit über Fahrpläne, Ausfälle und weitere Details zur Fahrt informieren. Auch die Fahrttickets lassen sich ganz unkompliziert online buchen. Studenten sollten bei der Fahrt das Smartphone immer mit sich führen, denn das Semesterticket können sie dem Schaffner einfach als Bild auf dem Bildschirm vorzeigen.

Veränderungen in der Tourismus-Industrie

Mit AirBnB ist der Urlaub in einzigartigen Unterkünften besonders günstig möglich.

Auch in der Tourismus-Industrie hat sich mit der zunehmenden Digitalisierung einiges getan. Den richtigen Urlaub auszuwählen und zu buchen, ist mit dem Smartphone mittlerweile einfacher denn je. Außerdem gibt es heute komplett neue Möglichkeiten, Urlaub zu machen. Über AirBnB können Urlauber in Unterkünften privater Anbieter unterkommen. Hierbei kann es sich um ganze Ferienhäuser, Wohnungen oder lediglich ein Zimmer handeln, je nachdem, welche Art von Urlaub man sich vorstellt – und was der Geldbeutel hergibt.

Der ganz besondere Charme des Urlaubs über AirBnB liegt darin, dass man wohnen kann wie ein Einheimischer. Die Unterkünfte sind meist liebevoll eingerichtet und versprühen einen ganz eigenen Charme. Oft sind zentral gelegene AirBnBs außerdem bezahlbarer als Hotels in der gleichen Lage. Dazu kommt in AirBnB-Wohnungen und -Häusern die Möglichkeit selbst zu kochen und somit Geld für teure Restaurants zu sparen.

Für einen gelungenen Urlaub gibt es außerdem noch weitere hilfreiche Apps. Möchte man beim Urlaub Geld sparen und trotzdem nicht auf das Vier- oder Fünf-Sterne-Hotel verzichten, kann man auf Apps wie Secret Escapes nach günstigen Angeboten suchen. Den perfekten Urlaub zu buchen, war noch nie so einfach möglich.

Bildquellen

https://pixabay.com/de/photos/iphone-smartphone-anwendungen-410311/

https://pixabay.com/de/photos/tv-mann-beobachten-zimmer-büro-3774381/

https://pixabay.com/de/photos/poker-online-poker-kasino-gambling-4518181/

https://pixabay.com/de/photos/airbnb-air-bnb-wohnung-vermieten-3399753/

Avatar
Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen