Im Folgenden möchte ich den Ablauf meiner Forschung zu Agilität beschreiben. Sollten Sie mehr zur Motivation der Forschung lesen wollen, so habe ich einen eigenen Artikel dafür verfasst.

Grundlagenanalyse

Im ersten Schritt des Forschungsprojekts zu Agilität werden alle relevanten Abteilungen von Unternehmen identifiziert. Ebenfalls werden Management-Frameworks und aktuelle Organisationsrahmenwerke identifiziert und analysiert.

Die Liste der relevanten Abteilungen wird anschließend durchgearbeitet und jeder von ihnen werden aktuelle Herausforderungen, Best Practices und Trends zugeordnet. Diese Erkenntnisse werden in Interviews mit Experten evaluiert. Hierbei handelt es sich um Manager einer Abteilung oder eines Teams mit starkem Fokus auf der jeweiligen Abteilung. Ziel dieses Schritts ist eine Übersicht relevanter Literatur und eine Evaluierung dieser Literatur mithilfe von Experten.

Roundtable-Bildung und Projektmanagement

In einem ersten Schritt wird ein Roundtable gebildet, der aus Experten für Agilität besteht. Die Experten werden in diesem Schritt als Personas definiert und zum Roundtable eingeladen. Der Roundtable selbst wird eine Webkonferenz mit telefonischer Einwahl sein. So wird gewährleistet, dass alle Experten ohne Probleme teilnehmen können. Hier werden die jeweiligen Ergebnisse alle 6 Monate evaluiert. Außerdem werden die Fallbeispielpartner vorher informiert und gesucht. Kriterium ist hierbei das Stattfinden eines agilen Pilotprojekts in den definierten Bereichen, in denen Fallbeispiele stattfinden sollen.

Workshops – Einzelner und dauerhafter Prozess

Aufgrund der Ergebnisse in der Grundlagenanalyse werden 3–4 Bereiche für Agilität ausgewählt. Kriterien sind die Notwendigkeit von Agilität und die Existenz ausreichender Literatur. Dauerhaft werden Workshops und mit den Praxispartnern ausgearbeitet.

Evaluation Paralleler Prozess

Nach jedem Meilenstein wird dieser mit einem Roundtable abgeschlossen und evaluiert. Der erste Roundtable findet nach der Grundlagenanalyse statt und wird das Delta zwischen Literatur und Praxis evaluieren.

Anschließend werden 2 Fallbeispiele vorgestellt und im zweiten Roundtable besprochen. Im dritten Roundtable werden erneut 2 Fallbeispiele gebildet und evaluiert. Hier können nun auch zum ersten Mal zwei gleiche Fallbeispiele miteinander verglichen werden. Um weitere Daten zu sammeln, wird es einen vierten Roundtable geben. Nach diesem wird erneut nach Literatur gesucht und die Fallbeispiele werden zusammengefasst und in einem letzten Roundtable besprochen. Dieser dient als finale Evaluation der Arbeit.

Ergebnis für die Forschung zu Agilität

Ziel dieser Arbeit ist es aktuell Agilität in Unternehmen besser zu verstehen und das Ergebnis der Arbeit während des Verlaufs genauer zu definieren.

Lesen Sie mehr!

Lesen Sie mehr zum aktuellen Stand der Forschung oder den Roundtables! Ich suche immer motivierte Praxis- oder Interviewpartner.

Autor

Externer Doktorand an der Universität Erlangen-Nürnberg am Lehrstuhl für IT-Management. Ich untersuche wie sinnvoll skalierte Agilität im Zuge des digitalen Wandels zur Zukunftsfähigkeit von Unternehmen beitragen kann. Neben der Promotion arbeite ich Vollzeit in einem Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen